Donnerstag, Februar 29, 2024

Creating liberating content

Wie man eine Mind...

Mind Maps lassen Ideen lebendig werden und helfen dabei, die Planung von Projekten...

Die besten Wandergebiete in...

Die italienischen Alpen sind eine spektakuläre Bergkette im Norden Italiens, ein Paradies für...

Where Are the Maldives...

Imagine the Maldives, a place that many people find mysterious and for which...

Die 5 Lösungen für...

Es gibt mehrere einfache Lösungen, die verhindern, dass Sie Schraubenköpfe beschädigen. Wenn Sie...
StartWirtschaftAchten Sie auf...

Achten Sie auf Listeria! Aldi und Norma rufen Fleisch zurück

Ein Hersteller von verarbeitetem Fleisch ruft Produkte zurück, die bei den Discountern Aldi und Norma verkauft wurden. Der Verzehr wird nicht empfohlen, da sie Listerien enthalten können.

Die Firma Schwarz Cranz erinnert an Aufschnitt aus Schweinefleisch und Rindfleisch. Listeria wurde in den beiden bei Aldi bzw. Norma verkauften Produkten gefunden.

Denken Sie daran, Aldi und Norma: Listeria in verarbeitetem Fleisch

Dies sind die folgenden Fleischprodukte:

  • „Pastrami, 150 g“, Sorte Pfefferkruste
    Am besten vor dem 27-11-2020 und der Chargennummer L32309768
    verkauft bei Aldi Nord

Pastrami-Erinnerung: Aldi erinnert sich an dieses mild ausgehärtete, gekochte kalte Rindfleisch. (Quelle: Schwarz Cranz GmbH & Co. KG / obs)

  • „Schnitte von rohem Schinken – leicht geräuchert“
    Am besten vor dem 30-11-2020 und der Chargennummer L4430634907
    bei Norma verkauft

Entnahme von geräuchertem Schinken: Norma ruft dieses Produkt zurück.  (Quelle: Schwarz Cranz GmbH & Co. KG / obs)Entnahme von geräuchertem Schinken: Norma ruft dieses Produkt zurück. (Quelle: Schwarz Cranz GmbH & Co. KG / obs)

Nach Kundenangaben wurde Listeria im Rahmen einer Analyse in den Produkten festgestellt. Listerien können grippeähnliche Symptome mit Fieber und Durchfall verursachen. Insbesondere schwangere Frauen, Kleinkinder und Menschen mit geschwächtem Immunsystem können durch Konsum schwere Krankheiten (sogenannte Listeriose) verursachen.

Der Hersteller rät daher vom Konsum der Produkte ab. Sie wurden vorsorglich vom Markt genommen. Kunden, die das geschnittene Fleisch bereits gekauft haben, werden gebeten, es an die entsprechende Verkaufsstelle zurückzugeben. Der Kaufbetrag wird dann zurückerstattet.

Pastrami wurde nur in bestimmten Aldi-Läden verkauft

Das betreffende Produkt „Pastrami, 150 g“ wurde ausschließlich in den Aldi-Werken Bargteheide, Berlin, Großbeeren, Hann verkauft. Münden, Nortorf und Seevetal verkauft. Unter der Überschrift „Standorte und Öffnungszeiten“ erfahren Sie auf der Website des Discounters, zu welchem ​​Unternehmen eine Aldi-Niederlassung gehört.

Continue reading

Dax schließt nach einer glänzenden Woche leicht im Minus – weshalb die 16.300 Punkte entscheidend sind

Düsseldorf Nach einer fulminanten Börsenwoche hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt vorerst beruhigt. Zum Handelsschluss lag der Leitindex Dax 0,2 Prozent tiefer bei 16.105 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von mehr als drei Prozent...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.