Top Nachrichten

Wendlers Manager in der Pocher-Show – “Ich habe Morddrohungen” – Menschen

Nächste Runde im Wendler-Wahnsinn …

Der Popsänger Michael Wendler (48) hat viel verbrannte Erde mit verwirrten Aussagen über die Koronapandemie hinterlassen. Nachdem sein Manager Markus Krampe letzte Woche den Skandal in Oliver Pochers Late-Night-Show “Pocher – gefährlich fair!” Kommentiert hatte. (RTL) war er am Donnerstagabend wieder zu Gast. Weil in der Zwischenzeit viel passiert ist.

DSDS-Aus, stornierte Anzeigengeschäfte und Flucht nach Amerika – seit Wendler grobe Verschwörungstheorien verbreitet hat, ist die Karriere des Musikers erschüttert. Als Krampe zum ersten Mal bei Pocher saß, beschrieb er seinen Schützling als “krank” und als hilfsbedürftig.

Ein Auftritt, der Konsequenzen hatte. Krampe sagte am Donnerstag, dass er dann unter anderem als “Heulsuse” beleidigt wurde. Aber es hörte nicht auf. Der Manager fährt fort: “Ich habe in dieser Woche auch Morddrohungen erhalten, und nicht zu wenige gegen 20. Mein Gesicht im Fadenkreuz und ‘Sie müssen erstochen werden!'”

Er hat noch Telefonkontakt mit Michael Wendler und seiner Frau Laura (20). Und tatsächlich scheint es dem Sänger jetzt sehr leid zu tun. Krampe sagte zu Pocher: “Es ist wahr, dass er verstanden hat, dass der Angriff auf RTL ein grober Fehler war und nicht entschuldigt werden kann.”


Popstar Michael Wendler (48) und seine Frau Laura (20)Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Wendler hatte auch seine groben Theorien gegen RTL verbreitet und behauptet, dass fast alle Fernsehkanäle “synchronisiert und politisch kontrolliert” seien und sich dadurch “mitschuldig” machen würden. Krampe erwartet, dass sich sein Schützling bald öffentlich entschuldigt. “und denke, dass kurzfristig etwas von ihm kommen wird.”

Wendler hält jedoch an seinen verwirrten Aussagen über Corona fest. Trotzdem hofft Krampe. Denn: “Vieles kommt erst in der Folge zu ihm.”

Oliver Pocher versuchte während seiner Live-Show mehrmals, den Sänger anzurufen. Leider ging Wendler nicht ans Telefon …

READ  Corona-Gipfel: mehr Konsens als Konflikt

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close