Wirtschaft

Wendepunkt oder nur Delle?

Baukräne in Berlin

Die Wohnungsunternehmen stellen derzeit einen steigenden Beratungsbedarf fest.

(Foto: image images / Bildarchiv)

Frankfurt In diesem Jahr sind die Bauzinsen in rasantem Tempo von weniger als einem Prozent auf in der Spitze über vier Prozent gestiegen. Aber jetzt ist die Kurve überraschenderweise wieder nach unten geneigt.

Nach aktuellen Daten des Vergleichsportals Check24 Zinssätze unter drei Prozent werden im November bei einzelnen Banken wieder möglich sein.

Wer einen Baukredit über 300.000 Euro aufnimmt, kann diesen derzeit zu einem Zinssatz von 2,98 Prozent finanzieren, heißt es in einer am Freitag vorgestellten Auswertung des Online-Portals. Laut Immobilienfinanzierer Dr. Klein aber immer noch deutlich über dieser Marke.

Für viele Eigenheimkäufer ist der Rückgang ein Hoffnungsschimmer. Denn die Höhe der Bauzinsen bestimmt maßgeblich, wie teuer die Finanzierung in den kommenden Jahren wird. Schon kleine Alkoholunterschiede können eine große Wirkung haben.

Taag Top-Jobs

Finden Sie jetzt die besten Jobs und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Aber ist dies ein Wendepunkt oder nur ein Einbruch? Und worauf sollten sich Bauherren jetzt einstellen?

Lesen Sie jetzt weiter

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle anderen Artikel in der

Web und in unserer App 4 Wochen kostenlos.

Zusteigen, einsteigen, vorwärtskommen

Lesen Sie jetzt weiter

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle anderen Artikel in der

Web und in unserer App 4 Wochen kostenlos.

Zusteigen, einsteigen, vorwärtskommen

Siehe auch  Edeka wirft einen Blick auf Aldi in der Supermarktwerbung: "Herzlichen Glückwunsch. 2450 fehlen noch!"

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close