Wirtschaft

VW Golf 8 auch als Plug-In-Hybrid erhältlich

Der VW Golf 8 ist jetzt auch in zwei Plug-in-Hybridversionen erhältlich

VW verkauft jetzt auch den neuen Golf mit Plug-in-Hybrid-Technologie. Im Gegensatz zum Vorgänger ist die achte Generation in zwei Versionen mit passendem Laufwerk erhältlich. Während der neue Golf eHybrid so komfortabel wie möglich gestaltet ist, konzentriert sich der Nachfolger des Golf GTE, der bereits im vorangegangenen Modelljahr erhältlich war, weiterhin auf besonders sportliches Fahren.

Mit 13 kWh hat der Plug-in-Hybrid Golf 8 einen um 50 Prozent höheren Batterieenergiegehalt als der Golf 7, was eine größere elektrische Reichweite ermöglicht. Der Golf eHybrid, der in Deutschland ab 39.781,18 Euro (16% MwSt.) Kostet, kombiniert einen 1,4-Liter-Turbobenziner mit 110 kW (150 PS) und einen Elektromotor mit 40 kW (54 PS) für insgesamt 150 kW (204) hp). PS). Es geht von Null auf 100 in 7,4 Sekunden mit einem Maximum von 220 km / h. Nach dem NEFZ-Standard können 80 Kilometer rein elektrisch zurückgelegt werden. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch beträgt 1,4-1,2 l / 100 km, der Stromverbrauch 11,6-11,0 kWh / 100 km und die CO2-Emissionen 31-28 g / km.

Der Golf 8 GTE (Foto), der ab 41.667,40 Euro kostet, wird ebenfalls von einem 1,4-Liter-Turbobenziner mit 110 kW (150 PS) angetrieben, der Elektromotor hat 80 kW (110 PS). Mit einer Systemleistung von 180 kW (245 PS) können Sie in 6,7 Sekunden auf 100 km / h sprinten, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 225 km / h. 62 Kilometer sind nur mit Strom möglich. VW gibt 1,7 l / 100 km als Kraftstoffverbrauch, 12,4 kWh / 100 km als Stromverbrauch und 38 g / km als CO2-Emissionen an.

Wenn der Akku aufgeladen ist, starten der Golf eHybrid und der Golf GTE im “E-Mode” und sind somit elektrisch und lokal emissionsfrei. Bei höheren Geschwindigkeiten und je nach Hybridmodus, Fahrprofil oder Ladezustand der Batterien schaltet sich der Benzinmotor automatisch ein. Schaltarbeiten werden immer von einem serienmäßigen 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgeführt. Für längere Fahrten kann elektrische Energie reserviert werden, beispielsweise beim Betreten der Stadt.

READ  Gute Aussichten: Noch optimistischer als optimistisch: Tesla-Bulle verdoppelt Kursziel für Tesla - Elon Musk reagiert | Botschaft

Der Akku für den Elektromotor im Golf eHybrid und Golf GTE ist an einer normalen Steckdose innerhalb von 5 Stunden vollständig aufgeladen. Mit einer Wallbox oder einer öffentlichen Ladestation kann sie mit einem optionalen Ladekabel vom Typ 2 in 3 Stunden und 40 Minuten aufgeladen werden.

Volkswagen bietet den Golf eHybrid in der Luxusausstattung “Style” an. Der Golf GTE wird wie sein Vorgänger als separates Modell mit “GTE” -Ausrüstung geliefert. In jedem Fall das ‘Digital Cockpit Pro’, das ‘Discover Media’-Navigationssystem mit Streaming und Internet, DAB +, eine Telefonschnittstelle mit induktiver Ladefunktion, Sprachsteuerung, Verkehrszeichenerkennung, ein multifunktionales Lederlenkrad und Sportkomfortsitze (mit dem eHybrid), “Travel Assist “Für Fahrassistenz bis 210 km / h, Notbremsassistent, Klimaautomatik, Start / Stopp-System mit Bremsenergierückgewinnung,” schlüsselloser Start “, LED plus Scheinwerfer und LED-Rücklichter sowie Leichtmetallräder. Darüber hinaus verfügt der Golf GTE über Details wie benutzerdefinierte Stoßstangen, Top-Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und einen LED-Lichtstreifen im Kühlergrill.

Der neue Golf eTSI mit einem 48 V Mild Hybrid Drive (110 kW / 150 PS) ist bereits im Verkauf und zwei weitere Leistungsstufen des eTSI werden 2020 folgen. VW plant, bis Ende des Jahres insgesamt acht verschiedene Golf- und Golf Variant-Modelle mit Hybridantrieb anzubieten. Damit ist der Golf das umfassendste Hybrid-Sortiment der Marke.

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close