Wirtschaft

VW, BMW & Mercedes: China verschärfte Datenschutzregeln

Straßenverkehr in Peking

Ein isoliertes Ökosystem könnte chinesischen Autoherstellern dabei helfen, autonomes Fahren zu entwickeln.

(Foto: Getty Images)

Peking, Düsseldorf, München China ist seit langem eine riesige Datenmacht. Nach Angaben des Datenspeicherunternehmens im Jahr 2018 Seagate Erzeugt ungefähr 7,6 Zettabyte an Daten in der Volksrepublik. Im Jahr 2025 sind das 48,6 Zettabyte (USA: 30 Zettabyte). Für China ist das „neue Öl“ der Schlüssel zur Zukunft.

Das ist zumindest der Plan des chinesischen Staats- und Parteichefs Xi Jinping. Bei einem kürzlichen Besuch in der Provinz Guizhou, auch bekannt als Chinas “Big Data Valley”, rief er die Parteikader auf, “die tiefe Integration von Big Data in die Realwirtschaft zu fördern”.

Regulierungsbehörden und Ministerien in China arbeiten deshalb seit Monaten an einer Flut neuer Regelungen, nicht nur für Tech-Unternehmen, sondern auch für den generellen Umgang mit Daten durch Unternehmen. Dies kann auch für ausländische Unternehmen gravierende Folgen haben.

Jetzt mehr lesen

Erhalten Sie Zugang zu diesem und jedem anderen Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Des Weiteren

Jetzt mehr lesen

Erhalten Sie Zugang zu diesem und jedem anderen Artikel im

Web und in unserer App für 6 Wochen.

Des Weiteren

READ  Telekom, Vodafone und O2 werden im Jahr 2021 Mobilfunknetze abschalten

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close