Welt

Vatikan: Kardinal Angelo Becciu tritt offenbar aufgrund eines Finanzskandals zurück

Kardinal Angelo Becciu ist als Präfekt der Vatikanischen Kongregation für Heilige und Seligpreisungen zurückgetreten. Er verzichtet auch auf seine Rechte als Kardinal. Der Pressedienst des Vatikans kündigte am Donnerstag diesen ungewöhnlichen Schritt eines leitenden Angestellten der katholischen Kirche an.

Es wurde kein Grund für den Rückzug des 72-jährigen Italieners angegeben. Medienberichte verbanden den Umzug mit einem Skandal um eine Investition des Vatikans in eine Luxusimmobilie im Zentrum von London. Die Nachricht sagte nur Papst Franziskus akzeptierte den Rücktritt Donnerstag.

Der Rücktritt eines Kardinals ist äußerst selten. Zunächst war nicht ganz klar, ob Becciu zumindest den Titel behalten würde, wenn nicht die Rechte. Experten zufolge ist eine Entlassung aus diesem Status in der Kirche normalerweise nicht geplant. Auf die Frage nach seinem Rückzug sagte der ehemalige Kirchendiplomat der italienischen Nachrichtenagentur Adnkronos nur: “Ich würde lieber schweigen.”

In einer früheren Position im Staatssekretariat, der zentralen Bürokratie des Vatikans, beaufsichtigte Becciu den umstrittenen Immobiliensektor, der laut Medienberichten Zahlungen an Vermittler in Millionenhöhe kostete. Die Staatsanwälte des Vatikans untersuchen den Fall seit einiger Zeit. Im Juni haben Forscher Gianluigi Torzi, einer in London ansässiger italienischer Finanzier, Firma.

Becciu bestreitet jegliches Fehlverhalten

Er soll als Mittelsmann gehandelt haben, als die Vatikan versuchte, die volle Kontrolle über das Objekt zu übernehmen. Torzi, der jegliches Fehlverhalten bestreitet, wurde wegen Erpressung, Unterschlagung, schwerem Betrug und Geldwäsche angeklagt. Einige Tage später wurde er gegen Kaution freigelassen.

Becciu hat immer auf seiner Unschuld bestanden und behauptet, er handele im alleinigen Interesse des Heiligen Stuhls. Er war nicht verantwortlich für das betreffende Unternehmen. Medienberichten zufolge soll Becciu der älteste Kirchenbeamte sein, der sein Amt im Vatikan aufgrund eines Finanzskandals aufgegeben hat.

READ  Armenien und Aserbaidschan: Worum geht es im Berg-Karabach-Krieg?

Während es normalerweise ziemlich selten ist, ist es jetzt zweiter Rücktritt Im März intervenierte der französische Kardinal Philippe Barbarin im Zusammenhang mit der angeblichen Vertuschung von sexueller Missbrauch in der Kirche von einem Priester zurückgeschickt.

Ikone: Der Spiegel

Sara Falk

Extremer Popkulturliebhaber. Freiberuflicher Unternehmer. Begeisterter Zombiespezialist. Food Evangelist.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close