Wirtschaft

Renault mietet keine Batterien für Elektroautos mehr – ecomento.de

Renault hatte es bereits angedeutet, jetzt ist es anscheinend sicher: Der französische Hersteller wird sein ZOE-Elektroauto künftig nur noch mit Batterie verkaufen. Zuvor konnten Kunden den Kleinwagen abzüglich des Akkupreises bestellen, stattdessen zahlten sie eine monatliche Miete. Renault storniert dieses Angebot jetzt.

Das Mietmodell wird offiziell Mitte November enden, entschied das Management von Renault Deutschland diesen Monat, berichtet das Magazin Edison. Die einzigen Ausnahmen sind bestehende Fahrzeuge oder vorkonfigurierte Fahrzeuge, für die noch kein Kaufvertrag abgeschlossen wurde.

Laut Renault Deutschland-Chef Uwe Hochgeschurtz hatten sich im Laufe des Jahres bisher 70 Prozent der Kunden für die Vermietung von Batterien entschieden, aber das ändert sich immer mehr. Die Tatsache, dass die Franzosen die Batterie sowohl zum Verkauf als auch zur Miete anboten, geht auf die Anfänge der Elektromobilität für den Massenmarkt zurück. Einige warnten, dass Batterien, die jeden Tag in einem Auto verwendet werden, schnell Strom verlieren oder sogar vollständig ausfallen können. Renault hat diese Bedenken mit dem Mietmodell ausgeräumt, bei dem das Batterierisiko beim Automobilhersteller liegt.

Der Akku sollte in Zukunft im ZOE gekauft werden

Die Batterie dieses Renault Ich bin ZOE Das Unternehmen bietet keine Mietangebote mehr an und begründet dies mit der langjährigen Erfahrung, die es jetzt gesammelt hat. Es gibt daher keine größeren Probleme mit dem Energiesystem des Elektroautos, das 2012 eingeführt wurde und jetzt in der zweiten Generation ist. Der vollständige Verkauf des Modells bedeutet auch weniger Bürokratie. Darüber hinaus wird die Inzahlungnahme gebrauchter ZOE einfacher, da mit einer Mietbatterie gekaufte Autos später mit nur einer Batterie zur Miete angeboten werden können.

Der ZOE ist eines der beliebtesten Elektroautos in Europa, zuletzt in Deutschland Verkaufsunterlagen. Die Tatsache, dass die Batterie künftig nicht mehr vom Kaufpreis abzugsfähig sein wird, wird durch den Kaufprämien-Umweltbonus für E-Autos gedämpft, der in Deutschland nun 9.000 Euro beträgt. Davon stammen 6.000 Euro aus dem Staat, der Rest wird vom Hersteller beigesteuert – Renault machte sogar die Gesamtsumme aus 10.000 Euro Auf. Die ZOE kostet weniger als 20.000 Euro statt 29.233,95 Euro mit 16 Prozent Mehrwertsteuer.

READ  Die Entscheidung, Wirecard aus Dax auszuschließen, steht vor der Tür

Sein neues Elektroauto befindet sich unter dem ZOE Twingo Electric Renault verkauft von Anfang an ausschließlich mit Batterie. Ein “erster Funke” wie der auf dem ZOE sei für das kleine Elektroauto nicht mehr nötig gewesen, sagt Hochgeschurtz vor kurzem. Die elektrische Version des Twingo, die Ende dieses Jahres startet, kann ebenfalls zu attraktiven Preisen angeboten werden.

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close