Top Nachrichten

Rede der EU zur Lage der Union LIVE: Sieben Mega-Baustellen für Ursula von der Leyen – Politik im Ausland

Premiere für Ursula von der Leyen (61). Sie liefert derzeit ihre erste Adresse für den Zustand der Union. BILD zeigt die Keynote in LIVESTREAM.

Die Themen, über die ihr Vorgänger Jean-Claude Juncker 2018 in der Rede eines EU-Chefs zum Stand der Union sprach, wären wahrscheinlich van der Leyen.

Fast von dem Tag an, an dem sie ihr Amt antrat, musste von der Leyen von Krise zu Krise springen und ihren kleinen Handlungsspielraum außerhalb des Korona-Chaos und des Notfall-Klimaschutzplans („Green Deal“) lassen. Und weit mehr als die vom EU-Parlament noch zu genehmigende Vereinbarung des Rates über den EU-Haushalt für die nächsten sieben Jahre (Betrag einschließlich Corona-Hilfe: 1,8 Billionen Euro) steht noch nicht auf der Erfolgsliste .


Ankunft von Ursula von der Leyen im EU-ParlamentFoto: JOHN THYS / AFP

Unabhängig von den Prioritäten, die sie in ihrer ersten großen Grundsatzrede vor dem Europäischen Parlament in Brüssel gesetzt hat, wird sie das Thema vermeiden, das Juncker vor zwei Jahren die größten Schlagzeilen gemacht hat. Groß angekündigt, nie geliefert: das Ende der Sommerzeit.

Zunächst einmal dank der Corona-Helden

Sie begann ihre Rede mit einem Dankeschön: an das Pflegepersonal in Seniorenheimen, an Ärzte, Krankenschwestern und Pflegekräfte, die sich während der Corona-Krise selbst entwachsen sind. “Ihr Einfühlungsvermögen, Ihr Mut und Ihr Pflichtgefühl sind unsere Inspiration, und ich möchte Sie zu Beginn meines Gesprächs ehren.”

Großer Applaus.

Eine Schlüsselbotschaft aus der Rede von Ursula von der Leyen war zuvor durchgesickert: Die Europäische Kommission möchte eine Reduzierung der Treibhausgase in der Europäischen Union um “mindestens 55 Prozent” bis 2030 vorschlagen (anstelle der vorherigen 40 Prozent).

Nach Angaben von BILD wollte von der Leyen auch die Rechtsstaatlichkeit hervorheben, die für das Parlament besonders wichtig ist: Pressezeit, Unabhängigkeit der Justiz, Verkauf von “goldenen Pässen”. In Zukunft möchte die EU die Zahlung von Geldern mit der Erfüllung ihrer Grundwerte verknüpfen.

Der Leiter der Kommission wollte auch ALLE aktuellen Probleme ansprechen, mit denen sich Europa derzeit auseinandersetzt. Der Überblick über die sieben größten Baustellen der EU:

1. Corona

Trotz mehrerer Versuche hat die EU immer noch keine einheitlichen Regeln und Kriterien für den Umgang mit Corona-Hotspots geschaffen. Schändlicher Tiefpunkt: der Streit darüber, ob von der Leyen ihre Rede, wie von Frankreich gefordert, in Straßburg, dem zweiten Sitz des EU-Parlaments, halten sollte. Letztendlich blieben die Abgeordneten in Brüssel.

Darüber hinaus unternimmt die EU alle Anstrengungen, um mit dem Wettlauf um den ersten Impfstoff Schritt zu halten und rechtzeitig große Mengen an Dosen zu sichern, um sicherzustellen, dass diese solidarisch verteilt werden.

2. Klima

Staats- und Regierungschefs sind in Bezug auf die Klimaziele auf halbem Weg, aber ob die nationalen Parlamente und das EU-Parlament angesichts einiger Kritikpunkte nachziehen werden, ist noch unklar.

Das Klimaziel ist mit der Digitalisierung des „Doppelziels“ verbunden, die auch durch die Krise angekurbelt wurde.

3. Moria / Asylreform

Eine EU-Diplomatin kündigte BILD an, dass Von der Leyen in ihrer Rede neue Wege aus der Krise skizzieren werde. Viele Mitgliedstaaten warten derzeit darauf, wohin die von der Europäischen Kommission für nächste Woche angekündigten Pläne für eine Reform der Migrations- und Asylpolitik gehen werden. Die Reform war eines der Hauptziele der deutschen EU-Ratspräsidentschaft (bis Ende Dezember).

In der Zwischenzeit gewinnt die Idee eines anständigen EU-Lagers auf Lesbos an Fahrt, nachdem Griechenland diesbezüglich jahrelang und vor dem Rest der EU gescheitert ist.

4. Türkei

Die Geduld im Gasstreit im östlichen Mittelmeerraum geht zu Ende: Die EU hat dem türkischen Präsidenten Erdogan am Dienstag klarer denn je klar gemacht, dass es nur wenige Tage vor dem Sondergipfel der EU Ende nächster Woche sein wird, Sanktionen und eine Neubewertung der EU Beziehungen. Vermeiden Sie Brüssel mit Ankara als Ganzes. Sanktionen sind in Vorbereitung. Es ist sogar die Rede von einem endgültigen Ende der EU-Beitrittsverhandlungen (derzeit auf Eis gelegt).

5. Russland / Nawalny / Weißrussland

Die EU hat bisher keine überzeugende Antwort auf den Wahlbetrug in Minsk und die Prügel der Proteste des letzten europäischen Diktators Alexander Lukaschenko gegeben.

Willkürliche Verhaftungen und Folter sind an der Tagesordnung, Brüssel bringt nur symbolische Sanktionen mit sich, von denen Lukaschenko selbst verschont blieb. Immerhin wird der Wahlbetrüger nicht mehr als legitimer Präsident des Landes anerkannt, sagte der EU-Außenminister Josep Borrell am Dienstag.

Nach Angaben von BILD will von der Leyen in ihrer Rede auch den Fall des vergifteten russischen Putin-Kritikers Alexei Navalny ansprechen, Das ist auf dem Weg der Besserung. Es wird erwartet, dass die EU die Forderungen Berlins an Russland erhöht, den Mord an staatlich produzierten Neurotoxinen zu untersuchen.


Ursula von der Leyen (61), Präsidentin der Europäischen Kommission, spricht in Brüssel über die Lage der Union

Ursula von der Leyen (61), Präsidentin der Europäischen Kommission, spricht in Brüssel über die Lage der UnionFoto: Philipp von Ditfurth / dpa

6. China

“Europa muss ein Akteur sein, kein Spielfeld”, sagte EU-Ratspräsident Charles Michel nach einer Videokonferenz mit Präsident Xi am Montag über die widersprüchlichen Beziehungen zu China, einem wichtigen Handels- und Wirtschaftspartner.

Langsam aber sicher nimmt Brüssel eine selbstbewusstere Haltung gegenüber Peking ein, das mit dem blutigen Vorgehen gegen die Proteste in Hongkong auf internationale Kredite und Vertrauen gesetzt hat. Brüssel spielt in die Hände, dass Peking ohne die EU ein großes Handelsproblem haben wird, weil es unter Donald Trump völlig im Konflikt mit der US-Regierung steht. Das Thema der Strafzölle schwelt weiterhin zwischen Brüssel und Washington.

7. Brexi

In Brüssel besteht große Angst, dass der triumphale Mann, der seinen Sitz im EU-Parlament seiner tiefen Verachtung für die Union verdankt, wenn die achte Verhandlungsrunde über ein Brexit-Abkommen scheitert: “Brexsack” Nigel Farage.

Derzeit feiert er Boris Johnsons angekündigten Verstoß gegen das Völkerrecht, der die Gespräche an den Rand des Scheiterns gebracht hat. Nach all den Jahren, in denen Brüssel Zeit und Geld investiert hat, um zumindest die Grundlage für enge künftige Beziehungen nach dem Anti-EU-Referendum im Jahr 2016 zu finden.

Immerhin: Ursula von der Leyen wird am Mittwoch von Farages bösen Zauberattacken verschont bleiben. Im Jahr 2018, vor seiner Rede zum Zustand der Union, gab Farage Juncker ein Paar Socken mit dem britischen Union Jack.

Bis Ende des Jahres könnte es eine beispiellose Kluft zwischen der EU und London geben, von der Beobachter glauben, dass es Generationen dauern könnte, bis sie geheilt sind. Beide Parteien hätten dann mehr als Zeit und Geld verloren. Nigel Farages Triumph wäre perfekt.

READ  19 - Aerosole spielen eine Rolle bei der Übertragung von Coronaviren

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close