Unterhaltung

Prinz Joachim von Dänemark: Dringende Operation zur Blutgerinnung Royals

Die dänischen Royals wollten eigentlich einen schönen Sommerurlaub verbringen. Aber am Freitagabend musste sich Prinz Joachim von Dänemark in einem Krankenhaus einer Gehirnoperation unterziehen.

Derzeit sind sie Prinz Joachim und seine Familie in den Sommerferien in ihrer südfranzösischen Residenz in Cahors. Noch vor ein paar Tagen Die Royals haben ein gemeinsames Foto gepostet auf Instagram. Die Idylle wurde jedoch durch einen medizinischen Notfall abgedeckt: Der 51-jährige Prinz Joachim musste am Freitagabend ins Krankenhaus eingeliefert und operiert werden.

Die dänische Königsfamilie veröffentlicht jetzt auf Instagram einen offiziellen Brief über Joachims Zustand. “Der Prinz wurde wegen eines Blutgerinnsels in seinem Gehirn operiert, sobald er im Krankenhaus ankam. Der medizinische Eingriff verlief gut. Sein Zustand der Königlichen Hoheit ist stabil.”

Die königliche Familie hat derzeit keine weiteren Informationen. Die Familie wollte auch, dass ihre Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit respektiert wird. Der Brief wurde von Lene Balleby, Kommunikationsdirektorin der dänischen Monarchen, unterzeichnet.

Sie hatten Angst vor einer Koronarinfektion

Erst im Mai machte sich Prinz Joachim Sorgen um seine Gesundheit, weil er mit seiner Frau Marie aus Dänemark und seinem elfjährigen Sohn zusammen war Prinz Heinrich von Dänemark vermuten Covida-19 krank sein. Wenig später war jedoch eines klar: Die Royals wurden nicht mit dem Corona-Virus infiziert.

Prinzessin Marie und Prinz Joachim von Dänemark waren im Mai 2008 verheiratet. Zusammen haben sie zwei Kinder: Henrik und Athena, zwei Jahre jünger. Prinz Joachim hat zwei weitere Söhne aus einer früheren Beziehung.

READ  Seltenes Foto! Popstar Michelle ist sehr natürlich

Odelia Günther

Explorer. Food Evangelist. General Analyst. Wannabe Gamer. Alkoholspezialist. Leser. TV-Fan.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close