Unterhaltung

König Karl III. in seiner neuen Rolle als Ranger

Prinzessin Martha Luise aus Norwegen hat überraschend ihren Rücktritt erklärt und damit angekündigt, das Königshaus künftig nicht mehr zu vertreten. Die Entscheidung hätte die 51-Jährige selbst getroffen, weil sie „dazu beitragen möchte, dass ihre eigenen Aktivitäten klarer von der Verbindung zum Königshaus getrennt werden“, heißt es in der offiziellen Mitteilung des Königshauses. Doch nun gibt es Stimmen, dass Märtha Louise diesen Schritt nicht ganz freiwillig hätte gehen sollen.

Ihre Verbindung mit dem Schamanen Durek Verrett, einem selbsternannten Glaubensheiler, hat in der Vergangenheit Schlagzeilen gemacht. Die Prinzessin wurde mehrfach dafür kritisiert, kommerzielle Interessen mit ihrem offiziellen Titel zu vermischen. Ist es also reiner Zufall, dass sie wenige Monate nach ihrer Verlobung mit Verrett im Juni nun ihren Rücktritt ankündigt?? „Ich denke, sie tut das mit großer Traurigkeit. Und ich denke nicht, dass es ihre Wahl ist, es ist das Kronprinz Haakon (49) und König Harald (85) haben sich zusammengesetzt und entschieden. Sie haben wahrscheinlich gesagt, dass es keine Alternative gibt und das passieren muss“, sagte der königliche Experte Johan Lindwall in einem Interview mit der norwegischen Tageszeitung Dagbladet. Die königliche Familienexpertin Caroline Vagle glaubt nicht, dass die Familie ein drastisches Ende nehmen wird, besonders jetzt, wo Prinzessin ist Märtha Louise darf trotz ihres Abgangs ihren Titel behalten.“ Märtha Louise hat zuvor gesagt, dass dies etwas ist, worüber sie sprechen, und dass ihr Vater keiner ist, der einfach so entscheidet, und ich glaube, dass – obwohl sie sicherlich anderer Meinung waren und sich Zeit genommen haben, um darüber zu sprechen ein Fazit“, erklärte sie in einem Interview mit dem Magazin „Se og Hør“.

Siehe auch  HSV: Revolverheld bekommt das Live-Ergebnis während des Konzerts ins Ohr!

Nur die Beteiligten wissen, was wirklich hinter verschlossenen Schlossmauern geschah. In ihrem Abschiedsvideo sagt Märtha Louise selbst: „Ich treffe diese Entscheidung, um der königlichen Familie eine Pause zu gönnen.“ Sie betont aber auch in einem gemeinsamen Video mit Verrett, dass es keine Probleme in der Familie gebe.

Odelia Günther

Explorer. Food Evangelist. General Analyst. Wannabe Gamer. Alkoholspezialist. Leser. TV-Fan.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close