Wissenschaft

Neue Virusvariante: Experten erwarten keine Beeinträchtigung der Impfung

© 1 & 1 Mail & Media / Spot on News

Aktualisiert am 21. Dezember 2020, 10:38 Uhr

  • Kurz vor Beginn der COVID-19-Impfungen in Deutschland ist in England eine Virusmutation weit verbreitet.
  • Der Gesundheitsexperte Karl Lauterbach warnt vor dem raschen Eindringen der Mutation in Deutschland.
  • Virologen sehen jedoch keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der Impfung.

Weitere aktuelle Informationen zum Corona-Virus finden Sie hier

SPD Gesundheitsexperte Karl Lauterbach drängte auf einen raschen Fortschritt der in Großbritannien entdeckten Coronavirus-Variante Deutschland gewarnt. “Wenn es jetzt wäre, dass wir uns mitten in der zweiten Welle befinden, wo wir so hohe Fallzahlen haben, das wäre eine katastropheLauterbach sagte Sonntagabend im “Bild” -Gespräch “Die richtigen Fragen”.

“Das ist wie wenn wenn ich ein Feuer habe und mehr Benzin hinzufüge. “Die Chance, dass die neue, angeblich viel ansteckendere Corona-Variante früher oder später nach Deutschland kommt, schätzt Lauterbach auf 100 Prozent. Großbritannien ein Eine Mutation des Virus wurde entdecktDies ist nach ersten Erkenntnissen von Wissenschaftlern bis zu 70 Prozent ansteckender als die bisher bekannte Form.

Lauterbach: Wir müssen kämpfen, dass Mutation nicht nach Deutschland kommt

Lauterbach hoffte, die Variante sei noch nicht in Deutschland angekommen. “Danach Wir müssen kämpfen, um es so lange wie möglich so zu halten“Dies ist” ein weiterer Grund, warum wir die harte Sperre konsequent umsetzen müssen “, bis die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen deutlich unter 50 oder besser unter 25 liegen. Dann können Sie” auch wenn die neue Mutation vorhanden ist “. Entdecken und beenden Sie jeden neuen Cluster sofort und kehren Sie zur Welle zurück. “

READ  Shifty PR-Firma bot europäischen Gesundheits-Vloggern "kolossale" Zahlungen an, um Fehlinformationen über Impfstoffe zu verbreiten

Die Vorschriften Deutschlands und anderer EU-Länder Zugangsbeschränkungen Lauterbach ist überzeugt, dass Reisende aus Großbritannien und Südafrika, die ebenfalls von der Virusvariante betroffen sind, dringend benötigt werden und Es kann eine Weile dauern soll. “Wenn sich herausstellt, dass es so viel virulenter ist, würde ich mindestens Wochen, wenn nicht Monate brauchen.” Und auch nach Aufhebung der Einreiseverbote muss jeder aus den Regionen getestet werden.

Virologen: Mutationen beeinflussen die Wirksamkeit der Impfung nicht

Auf der Wirksamkeit von Impfung Experten zufolge wird die neue Virusvariante wahrscheinlich die erste sein keine nachteiligen Auswirkungen haben. “Ich sehe im Moment keinen Grund zur Sorge”, sagt Richard Neher vom Biozentrum der Universität Basel. Auch Andreas Bergthaler von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (CeMM) in Wien findet die aktuelle Entwicklung nicht “wahnsinnig alarmierend”. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Mutationen auftreten. Derzeit ist nicht bekannt, ob die beobachteten Veränderungen einen entscheidenden Einfluss auf die Eigenschaften des Erregers haben.

Der Berliner Virologe Christian Drosten hatte auch auf Twitter darauf hingewiesen, dass die Mutationen sind für das Virus nicht unbedingt vorteilhaft im Vergleich zu anderen Varianten. Die neue Variante wurde in Deutschland noch nicht identifiziert.

Nach ersten Analysen britischer Wissenschaftler hat die neue Variante mit ungewöhnlich vielen genetischen Veränderungenvor allem im Spike-Protein. Dieses Protein befindet sich auf der Oberfläche des Virus. Der Erreger muss in menschliche Zellen eindringen. “Derzeit ist nicht bekannt, ob eine dieser Mutationen zu Veränderungen des Virus führt”, sagt Bergthaler. Änderungen können die Übertragbarkeit des Virus oder den klinischen Verlauf der Krankheit beeinflussen.

Theoretisch können Mutationen die Wirksamkeit des Impfstoffs beeinflussen

Theoretisch kannst du Mutationen beeinflussen auch die Wirksamkeit des Impfstoffs – Es zielt genau auf das Spike-Protein ab. Wenn sich die Struktur ändert, könnte das Immunsystem auch nach der Impfung für den Erreger blind sein, wurde angenommen. Der derzeit verwendete Impfstoff löst jedoch Immunantworten gegen das gesamte Spike-Protein aus, erklärt Neher. “Selbst wenn es eine Mutation gibt, wird sie das Immunsystem nicht daran hindern, sie zu erkennen.” Mit anderen Worten, einzelne Mutationen reichen nicht aus, um dem komplexen Immunsystem zu entkommen.

READ  Zwei neue Freiflächen können im Jahr 2021 in El Paso County eröffnet werden Lebensstil

Tatsächlich müssen auch Impfstoffe gegen andere Viruserkrankungen wie die Grippe wiederholt werden angepasst an aktuell zirkulierende Virusvarianten. Mit den neuen Arten von mRNA-Impfstoffen, einschließlich des in Großbritannien verwendeten Coronavirus-Impfstoffs, ist dies relativ einfach. Diese Impfstoffe enthalten keine vollständigen Viren, sondern nur genetische Informationen und Anweisungen für ein Virusprotein. Diese Bauanleitung kann relativ schnell an eine neue Art von Krankheitserreger angepasst werden. (mgb / dpa)

Derzeit werden drei verschiedene Tests verwendet, um zu überprüfen, ob eine Person kürzlich oder vor langer Zeit infiziert wurde. Aber welche Testverfahren sind für wen geeignet? Wir beantworten die wichtigsten Fragen mit dem Arzt Martin Roskos. (Foto: iStock – zoranm)

Teaserbild: © Bild Bilder / UIG

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close