Technologie

NEC liefert Nvidia HPC-Cluster an die Technische Universität Dresden

NEC Deutschland hat ein neues HPC-System an das Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) der Technischen Universität Dresden in Deutschland geliefert.

Das System wird von 272 Nvidia A100-GPUs angetrieben, acht in jedem der 34 Rechenknoten. Ihre theoretische maximale Leistung von Gleitkommaoperationen beträgt über 2,6 Petaflops bei 64 Bit (doppelte Genauigkeit), über 5,3 PFlop / s bei 32 Bit (einfache Genauigkeit) und über 42 PFlop / s bei FT32-FP32-Tensoroperationen.

Aktualisierung

Jeder Knoten verfügt über 1 TB Hauptspeicher und 3,2 TB lokalen NVMe-Cache. Der maximale Stromverbrauch eines Knotens beträgt 4,8 kW und die direkte Warmwasserkühlung (DLC) sorgt für eine hohe Energieeffizienz bei Nutzung der Abwärme.

Das neue HPC-Cluster wurde speziell für maschinelles Lernen entwickelt und wurde vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Bildung (BMBF) finanziert und in die bestehende HPC-Infrastruktur des ZIH integriert. Dazu gehört der High Performance Computing and Storage Complex (HRSK-II), ein 1,5-Petaflops-System mit ca. 60.000 CPU-Kernen.

„Die neue Lösung für maschinelles Lernen von NEC bietet uns ein neues Maß an leistungsstarker Rechenleistung für unsere KI-Forschung. Die Hauptgründe für unsere Entscheidung waren die hervorragende Rechenkapazität für das gegebene Budget sowie ein sehr überzeugendes Kühlkonzept “, sagte Professor Dr. Wolfgang Nagel, Direktor des Zentrums für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen.

„Die TU Dresden genießt auf dem Gebiet der Forschung einen hervorragenden Ruf und das ZIH ist ein sehr wichtiges HPC-Rechenzentrum in Deutschland. Wir fühlen uns daher sehr geehrt, dass NEC mit der Bereitstellung eines neuen Petaflop-Systems für die KI-Forschung beauftragt wurde “, fügte Yuichi Kojima, Geschäftsführer der NEC Deutschland GmbH und Vizepräsident HPC bei NEC Europe, hinzu.

READ  Playstation 5 kaufen: Sony gibt weitere Liefertermine bekannt

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close