sport

Kevin Großkreutz kann sich vorstellen, zu Amateurclubs in Dortmund zu wechseln

Kevin Großkreutz spielte vor fünf Jahren in der Bundesliga, zuletzt in der 3. Liga. Der Ex-BVB-Spieler hat derzeit keinen Verein – und hält es sogar für möglich, im Amateurfußball zu spielen.

Rio Weltmeister Kevin Grosskreutz wird derzeit zu nichts verurteilt. Der 32-Jährige ist in der dritten Liga KFC Uerdingen In einer Klage war er bis Oktober unter Vertrag mit dem Krefeld-Team. Großkreutz geht derzeit rechtlich gegen die Kündigung des ehemaligen Bundesligisten vor.

Wenn er wieder spielen kann, ist er gerade in den Stars, sagte Großkreutz in einem Interview mit den “Ruhr Nachrichten”: “Ich weiß nicht einmal, was mit mir passieren wird, ob ich professionell bleiben will oder nicht.”

Warum hilfst du ihnen nicht?

Der Weltmeister von 2014 kann jedoch in Dortmund durchaus starten Amateurfußball vorstellen. “Warum sollte ich nicht zum Beispiel mit meinem Cousin in Brünninghausen oder in Bövinghausen spielen, der hervorragende Arbeit leistet?”, Sagte der alte Profi Von Borussia Dortmund.

Das ASC auch Dortmund Eine Möglichkeit könnte sein: “Warum nicht helfen, in die regionale Liga aufzusteigen?”

READ  Italien und Belgien qualifizierten sich für das Finale im Oktober 2021

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close