Mittwoch, Juli 24, 2024

Creating liberating content

Tag der Polizei ohne...

— Es scheint ein politischer Schachzug zu sein. Der Tag der Polizei...

Marek Magierowski verlangt vom...

Polens Botschafter in den USA, Marek Magierowski, der vom Außenministerium ins Land gerufen...

Sie zogen aufs Land....

Manche Menschen hatten sich das Leben auf dem Land anders vorgestellt. Jetzt,...

Cyanobakterien blühten in Badegebieten...

In diesen Badebereichen/Foto ist das Schwimmen strengstens verboten. illustrativ Die Sanitär- und Epidemiologische...
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.
StartWirtschaftGeForce RTX 4090,...

GeForce RTX 4090, 4080 & 4070 Ti: Palit Maker verschönert Ada Lovelace mit dem 3D-Drucker

Foto: Palit

Mit dem Palit Maker können kreative Gamer erstmals ihre ganz persönliche Gaming-Grafikkarte auf Basis der GeForce RTX 4090 (Test) und GeForce RTX 4080 (Test) sowie der GeForce RTX 4070 Ti (Test) per 3D-Drucker erstellen, falls aus der „GamingPro (OC)“-Reihe des Herstellers.

Palit wäre gerne dabei Maker-Projekt, eine Bibliothek mit mehreren genauen 3D-Modellen für die Kühlerabdeckung jeder der aktuellen GeForce RTX 4000-Serie („Nvidia Ada Lovelace“) der hauseigenen GamingPro-Grafikkarte, wodurch das kundenspezifische Design noch mehr zu einem Verbraucherdesign wird. Der Hersteller bestätigte „Diese Innovation sollte nicht im Konstruktionsbüro des Unternehmens enden“, beschreibt Palit seine Grundidee hinter der Toolbox

Kühlerverkleidung im Cyberpunk-2077-Design (Bild: Palit)

Sonderanfertigung(en) zum Selbermachen

Die GamingPro (OC) Serie, die die exklusive Domäne der Palit Maker bleiben soll, ist relativ unauffällig und bietet daher einen besonders geeigneten Ausgangspunkt für eigene Modifikationen und „Custom(er) Designs“.

  • Palit GeForce RTX 4090 Gaming Pro (OC)
  • Palit GeForce RTX 4080 Gaming Pro (OC)
  • Palit GeForce RTX 4070 Gaming Pro (OC)

Palit bietet zwei verschiedene 3D-Druckvorlagen für alle Grafikkarten der GamingPro (OC)-Serie an.

  • Creator-Version (.ZIP): Für fortgeschrittene 3D-Anwender. Die Datei bietet eine leere Kühlerabdeckungsvorlage ohne vorgefertigtes Design und kann als Basis verwendet werden.
  • Malversion (.ZIP): Für Anfänger. Die Datei bietet vorgefertigte Vorlagen, die einfach angepasst werden können.
  • Die offizielle Website bietet weitere Informationen zum DIY-Prozess Anleitung (.ZIP)

Jede Version enthält wiederum zwei Dateien mit unterschiedlichen Abmessungen und Layouts für die Kühlerverkleidung aus dem 3D-Drucker, die dann je nach Ausstattung und Know-how lackiert oder lackiert und weiter individualisiert werden können.

  • Standardformate: Länge über 300 mm.
  • Zweiteilige Layouts: Länge weniger als 200 mm.

Wie Palit betont, gibt es „keine Einschränkungen für den 3D-Drucker, sei es FDM, SLA oder sonstiges“.

Nur die eigene Kreativität sollte Grenzen setzen (Bild: Palit)

Im Video demonstriert Palit die Anwendung des Tools und liefert mit weiteren Designs passende Eindrücke für eigene Ideen. Ziel soll es laut Hersteller sein, ein echtes „einzigartig„verstehen können.

Continue reading

Dax schließt nach einer glänzenden Woche leicht im Minus – weshalb die 16.300 Punkte entscheidend sind

Düsseldorf Nach einer fulminanten Börsenwoche hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt vorerst beruhigt. Zum Handelsschluss lag der Leitindex Dax 0,2 Prozent tiefer bei 16.105 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von mehr als drei Prozent...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.