Welt

Fall “Maddie”: Eine große Anstrengung, nur offene Fragen NDR.de – News – Niedersachsen

Stand: 30.07.2020 11:34 Uhr – Hallo Niedersachsen

Erweitern Sie das Bild

Die Polizei hat das Gelände des Tunnelgartens vollständig ausgegraben.

Die Ermittler suchten zwei Tage lang im Bereich eines Teilungsgrundstücks in Seelze (Region Hannover). Die Operation steht im Zusammenhang mit dem Verschwinden des britischen Mädchens Madeleine “Maddie” McCann vor 13 Jahren in Portugal. Was suchten die Beamten? Hast du etwas gefunden? Liefert die Operation überhaupt entscheidende Beweise gegen Christian B., den 43-Jährigen, der verdächtigt wird, das Mädchen heute getötet zu haben? Das Bundesamt für Kriminalpolizei ermittelt seit 2013 gegen ihn.








“Maddie”: Die Polizei findet Keller auf dem Grundstück

NDR-Informationen – –

Die Ermittler deckten einen Kellerraum auf dem Trennungsgrundstück des Verdächtigen in Seelze auf. Ist dies ein Durchbruch im Fall von Madeleine McCann, die 2007 verschwunden ist?

Die Polizei wertet die Ergebnisse aus – sonst schweigen sie

Die Fragen werden derzeit von der Polizei nicht beantwortet, die in den letzten Tagen den Garten mit Zelten und Zäunen geschlossen hatte. Das einzige, was sie am Donnerstag berichtete, war, dass die Ergebnisse der Ausgrabungen ausgewertet würden. Eine Sprecherin sagte, Berichte über den Wasserstand bei der Suche hätten zunächst nicht gemacht werden dürfen. Am Tag zuvor hatten die Ermittler ihre Operation leise abgeschlossen, wie sie am Dienstag begonnen hatten. Auch die Hauptstaatsanwaltschaft in Braunschweig schweigt. Dies nährt Spekulationen.

Profiler “:” Wer es weiß, kann den Weg verwischen “

Erweitern Sie das Bild

Die Polizei räumte das Gelände, fällte Bäume und grub den Boden.

An diesem Punkt ist eines sicher: Die Ermittler möchten selbst entscheiden, wann sie Informationen veröffentlichen. “Es kann taktische Gründe dafür geben, denn es kann nicht ausgeschlossen werden, ob es Komplizen gibt oder zumindest diejenigen, die wissen, dass sie nicht im Gefängnis sind”, sagte Profiler Mark T. Hofmann in einem Interview mit dem NDR-Regionalmagazin Hallo Niedersachsen. Diese hätten noch die Möglichkeit, Spuren zu vertuschen oder Untersuchungen auf andere Weise zu beeinflussen.

Die Ermittler legen den Keller frei

Während des Betriebs wurde das Grundstück geräumt, mit einem Bagger und einer Schaufel ausgegraben und die Bäume fielen. Nach Angaben des NDR wurde eine Grundplatte entdeckt, unter der Ein Keller sollte platziert werden. Es könnte nur eine kleine Kiste sein. Ein Scharfschützenhund wurde verwendet.

Was war der Zweck der Ausgrabungen?

Was erforderlich war, konnte nur zu diesem Zeitpunkt spekuliert werden und die verfügbaren Informationen: zum Beispiel die Garderobe des vermissten Mädchens – oder eine Mordwaffe, zumal die Ermittler sicher sind, dass “Maddie” getötet wurde, wie sie zu Beginn angekündigt hatten Juni. Die Polizei kann auch Medien zur Sicherheit verwenden. Bei einer früheren Suche wurde in einem Lagerhaus in Magdeburg ein USB-Stick gefunden, in dem laut Medienberichten angeblich Christian B. Kinderpornografiematerial gefunden wurde.

Videos

02:59

Hallo Niedersachsen

29.07.2020 19:30 Uhr

Hallo Niedersachsen

Am Ende des zweiten Tages beendeten die Ermittler ihre Suche in einem abgelegenen Garten. Sie bleiben bei den Ergebnissen unauffällig. Die Aktion hatte mit dem Fall “Maddie” zu tun. Video (02:59 min)

Christian B. soll im Garten gelebt haben

Der kontrollierte Garten ist nicht Teil einer Gartenkolonie, sondern wird als Nachbargrundstück vom Land gepachtet, wie z “Hannoversche Allgemeine Zeitung” (HAZ) Berichte. Laut einem direkten Grundstücksnachbarn hätte ein rothaariger Mann den kontrollierten Garten zwischen 2005 und etwa 2008 gemietet, fährt HAZ fort. Dem Bericht zufolge soll am Ende des Zeitraums ein unbekannter Mann dort gewesen sein. Vielleicht berichtet Christian B., mindestens eine Frau mit Briefen, ihn auf einem Foto gekannt zu haben, HAZ. Infolgedessen war der Hauptverdächtige im Fall “Maddie” mit zwei Hunden und einem Wohnmobil dort.

Großes Interesse und Details in den britischen Medien

Britische Boulevardzeitungen “The Sun” zitiert auch einen direkten Nachbarn Inhalt: Der 73-Jährige sagt, Christian B. habe in dieser Zeit dort gelebt, ohne dass jemand etwas über ihn wusste.

Laut HAZ soll Christian B. seit 2010 im Stadtteil Linden gelebt haben, nur wenige Kilometer vom Garten entfernt. “Spiegel”, ebenfalls ein britisches Medium, berichtet von einem Mann, der behauptet, der Nachbar der Garage Christian B. gewesen zu sein. Ihm zufolge arbeitete der 43-Jährige in Linden regelmäßig an seiner Kamera.

Der Verdächtige zieht den Antrag auf Freilassung zurück

Christian B. befindet sich derzeit in Kiel wegen Drogendelikten in Haft, hatte jedoch nach zwei Dritteln seiner Haftstrafe die Freilassung beantragt. Das Amtsgericht Braunschweig müsste darüber entscheiden. Aber diese Woche zog er den Antrag zurück, wie vom NDR 1 Niedersachsen berichtet. Laut seinem Anwalt, weil Christian B. kein Vertrauen in die örtliche Justiz hat.

Weitere Informationen

01.09

Niedersachsen 18 Uhr

29.07.2020 18:00 Uhr

Niedersachsen 18 Uhr

Im Fall von “Maddie” wirft die Suche nach einem Split-Plot in Seelze viele Fragen auf. Die Ermittler halten sich zurück, seit Dienstag werden Ausgrabungen durchgeführt. Video (01:09 min)

28.07.2020 19:30 Uhr

Die Polizei setzt ihre Suche in einem abgelegenen Garten in Seelze (Region Hannover) fort. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft steht die Operation im Zusammenhang mit der Untersuchung “Maddie”. Mehr

16. Juni 2020 16:00 Uhr

Seitdem bekannt ist, dass Staatsanwalt Braunschweig den Fall “Maddie” untersucht, sind viele Fragen offen geblieben. Grund für die Auflistung: Untersuchungsstatus. Mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen 30.07.2020 | 19:30

NDR-Logo
READ  Mallorca / Coronavirus: Ballermann-Schließung schockiert Urlauber - Familie mit Flugzeug infiziert nach Deutschland

Sara Falk

Extremer Popkulturliebhaber. Freiberuflicher Unternehmer. Begeisterter Zombiespezialist. Food Evangelist.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close