Wirtschaft

Einschränkungen beim Geldabheben: Es besteht die Gefahr von Störungen bei der Sparkasse

Symbolbild © istockphoto/jokuephotography

Die Sparkassen schlagen Alarm, weil die Debitkarten zunehmend versagen. Das Problem kann mit einer einfachen Lösung vermieden werden.

Debitkarten können fehlschlagen. Davor warnt die Sparkasse und hat sogar eine einfache Lösung parat. Diese Nachricht geht auch an Kunden anderer Banken. Generell warnt die Sparkasse vor dem Ausfall der Debitkarte.

Die Fehlfunktion kann jedoch auch vorübergehend sein. Darüber hinaus bietet die Sparkasse sogar eine einfache Lösung, mit der Kunden trotz einer Panne ausreichend Bargeld zur Hand haben.

Warum tritt die Störung auf?

Beim Zusammenschluss von Banken kann es vorkommen, dass es bei einem Wechsel zu Problemen für Bankkunden kommt. Dies liegt an den technischen Gegebenheiten und den im Hintergrund stattfindenden Änderungen.

Die technischen Probleme sind meist nur von kurzer Dauer und können dennoch ärgerlich sein, wenn man in dieser Zeit Geld abheben möchte oder gar muss. Solche Maßnahmen werden in der Regel am Wochenende durchgeführt.

Weniger Ausfallrate

Die Wochenenden sind in der Regel weniger frequentiert. Weniger Kunden besuchen Filialen oder Geldautomaten, um Geld abzuheben oder Finanztransaktionen durchzuführen. Deshalb wird auch am Wochenende ein Systemwechsel vorgenommen.

Bei den betroffenen Kunden werden die Sparkasse Dortmund und Schwerte fusionieren. Die Debitkartenausfälle können dann auftreten, wenn die Verwaltung der beiden Banken zusammengelegt wird.

Temporäre Einschränkungen möglich

Die Sparkassen weisen daher darauf hin, dass es insbesondere beim Bargeldbezug zu vorübergehenden Einschränkungen kommen kann. Der Tipp der Bank ist simpel, aber effektiv, denn damit können Kunden den Engpass einfach überbrücken.

Es wird von den Banken empfohlen, das benötigte Geld an diesen Tagen im Voraus abzuheben, um einen Zahlungsausfall einfach zu vermeiden. Nach dem Wochenende sollten die Komplikationen behoben sein.

Siehe auch  Die Schreckenszahlen von Uniper – und die Klage gegen Gazprom

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close