Wirtschaft

Diese zehn Unternehmen wurden hinzugefügt

Frankfurt/Main. Wachstum für den Dax: Der deutsch-französische Flugzeugbauer Airbus und neun weitere Unternehmen nehmen am 20. September am ersten deutschen Messewettbewerb teil. Am Freitagabend gab die Deutsche Börse die neue Zusammensetzung des Deutschen Aktienindex bekannt, der von 30 auf 40 Unternehmen erweitert wurde. Im Gegenzug hat der Frankfurter Marktbetreiber den M-Dax für Mittelstandsaktien von 60 auf 50 Aktien reduziert, wie im November angekündigt.

Mit Airbus wird der Dax wieder ein Schwergewicht auf der Ebene des Autobauers Daimler oder des Versicherungsriesen Allianz. Demnächst werden folgende neun Unternehmen in die DAX-Liste aufgenommen: Chemiehändler Brenntag, Kochbox-Lieferant Hellofresh, Holdinggesellschaft Porsche, Sportartikelhersteller Puma, Biotechnologie- und Diagnostikunternehmen Qiagen, Pharma- und Laborlieferant Sartorius, Medizintechnik-Konzern Siemens Healthineers, die Hersteller von Aromen und Düften Symrise, der Online-Modehändler Zalando.

Dax 40: Für wen ist der Dax neu?

  • Airbus SE
  • Zalando SE
  • Siemens Healthineers AG
  • Symrise AG
  • HelloFresh SE
  • Sartorius AG Vz
  • Porsche Automobil Holding
  • Brenntag SE
  • Puma SE
  • Qiagen NV

Nur profitable Unternehmen im Dax

Die Deutsche Börse hat im vergangenen Jahr beschlossen, den Dax aufzustocken. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer wurde lange Zeit von den vier Branchen Chemie, Automobil, Energie und Finanzdienstleistungen dominiert. Nun wird davon ausgegangen, dass der Leitindex die deutsche Wirtschaft repräsentativer abbildet.

Die Zusammensetzung des seit Juli 1988 bestehenden Dax wird statt nur einmal jährlich zweimal im Jahr überprüft. Künftig will die Deutsche Börse nur noch profitable Unternehmen in den Dax aufnehmen. Um Mitglied zu werden, müssen Sie in den letzten zwei Geschäftsjahren mindestens profitabel gewesen sein, basierend auf dem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda). Insolvenzanwärter und Unternehmen, die ihrer Verpflichtung zur Veröffentlichung von Zwischenberichten nicht rechtzeitig nachkommen, hätten im ersten deutschen Börsenwettbewerb nichts verloren.

READ  787-Auslieferungen wieder pausiert: Boeing stockt erneut mit Dreamliner

Mit einer Verschärfung der Regeln für die Dax-Familie reagiert die Börse auf den Wirecard-Buchhaltungsskandal. Trotz milliardenschwerer Flugbuchungen, die im Sommer 2020 veröffentlicht wurden, konnte der Zahlungsdienstleister monatelang im Dax bleiben, da er nach bisherigen Regeln nicht schnell aus dem Leitindex entfernt werden konnte. Kritisiert wurde auch, dass der Lebensmittellieferant Delivery Hero für Wirecard in den Dax aufgestiegen ist und damit ein Unternehmen ist, das seit seiner Gründung im Jahr 2011 nie mit dem Tagesgeschäft Geld verdient hat.

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close