sport

Die Zertifikate von Neuer, Lewandowski und Co.

Mit dem Der glückliche 2: 1-Sieg des FC Bayern in Leverkusen Die Stars der Rekordmeister verabschiedeten sich von den Weihnachtsferien.

Nachdem die Mannschaft von Trainer Hansi Flick die aktuelle Saison im gleichen Stil wie die dreimalige Saison begonnen hatte, wurde es ab dem späten Herbst schwieriger – was angesichts des Stresses kein Wunder ist.

Trotzdem gelang es den Bayern dank des dreifachen Punktgewinns des bisherigen Tabellenführers Leverkusen, 2020 als Tabellenführer abzuschließen.

Auf der Suche nach dem König des Wettbewerbs! Registrieren Sie sich jetzt für das SPORT1-Vorhersagespiel

Wie haben die Bayern-Stars in der bisherigen Saison überzeugt? Die Winterberichte von SPORT 1.

MANUEL NEUER:

Was können Sie noch über den neu gewählten Welttorhüter sagen? Vor allem dank Neuer schleppten sich die Bayern als Spitzenreiter in die kurze Pause. Der Nationaltorhüter rettete seine Mannschaft immer wieder. Er ist seit langem wieder auf dem Niveau, das er vor seinen Langzeitverletzungen von 2017 und 2018 hatte. SPORT1 Hinweis 1

ALEXANDER NÜBEL:

Im Schatten von Neuer hat sich der ehemalige Torhüter von Schalke in der Säbener Straße gut zusammengetan. Allerdings hat Nübel bisher nur zwei Pflichtspiele bestritten (im Pokal gegen Düren und in der Champions League gegen Atlético Madrid). In beiden Auftritten sah er solide aus und machte keinen Fehler. Nicht bewertet

NIKLAS SÜLE:

Der Nationalspieler ist noch weit von der Leistung der Zeit vor dem Kreuzbandriss entfernt, den Süle vor einem guten Jahr erlitten hat. Der Innenverteidiger wurde sogar gelegentlich auf die Tribüne gerufen, weil seine Fitnesswerte nicht angemessen waren. SPORT1 Anmerkung 4

Benjamin Pavard zeigte in dieser Saison einige Schwächen © Bild

BENJAMIN LETZTER NAME:

Der Weltmeister von 2018 ist einer der größten Verlierer der Saison. Die Saison hat gut begonnen. Je weiter die erste Saisonhälfte fortgeschritten war, desto lockerer wurde Pavard. Deshalb hat Hansi Flick ihn nicht gegen Wolfsburg und Leverkusen eingesetzt. SPORT1-Hinweis 4.5

JEROME BOATENG:

Hat seine Arbeit größtenteils gut gemacht, obwohl der mittlerweile 32-jährige Innenverteidiger einiges pumpen musste. Flick vertraute ihm immer noch – und der Bayern-Trainer wurde nicht enttäuscht. SPORT1 Anmerkung 3

ALPHONSO DAVIES:

Für “Phonzie” verlief die Saison bisher nicht ganz nach Plan. Anfangs befand er sich in einer Leistungslücke und wurde normalerweise von Flick zur Bank gerufen. Am 24. Oktober riss er sich das Band und war bis Anfang Dezember außer Betrieb. Erst Ende des Jahres nahm Davies eine Reihe von Operationsmomenten auf. Nicht bewertet

READ  Bayern: Der Pokalheld und die Vereinslegende sind gestorben - der große Schwarze in München

Testen Sie DAZN kostenlos und erleben Sie die Champions League live und auf Anfrage | BILDSCHIRM

BOUNA SARR:

Einer der letzten Teilnehmer von Flick, der seine Liste vervollständigt hat. Sarr bestritt acht Pflichtspiele (3 Bundesliga, 4 Champions League, 1 DFB-Pokal), war aber nur aus erster Hand überzeugt. Der rechte Verteidiger erlitt einige Defensivfehler und muss sich enorm verbessern, um eine echte Alternative zu Flick zu werden. SPORT1-Hinweis 5

LUCAS HERNÁNDEZ:

Zum ersten Mal seit seiner Ankunft im Winter gelang es dem Franzosen, einen festen Sitz zu bekommen. Hernández nutzte jedoch Davies ‘Schwäche und Verletzung. Flick nutzte den Weltmeister hauptsächlich als Linksverteidiger, wo er seinen Fall zufriedenstellend löste. Aber er kam Davies ‘Leistung in der letzten Saison nicht nahe. SPORT1-Hinweis 3.5

Tanguy Nianzou wechselte von PSG zu Bayern
Tanguy Nianzou wechselte von PSG zu Bayern © Bild

TANGUY NIANZOU:

Der Newcomer ist mit Abstand der größte Pechvogel der Saison. Er wurde vor Saisonbeginn verletzt und musste dann bis zum 28. November warten, bevor er seine ersten Minuten für die Bayern spielen konnte. Kurz darauf kehrte er mit einem Muskelriss in die Reha zurück. Nicht bewertet

DAVID ALABA:

Es gab einen offenen Streit um die Münchner Verteidigung, da Alaba und Bayern sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen konnten. Ob der Österreicher die extrem starke Leistung der Dreifach-Saison nicht liefern konnte, kann nicht bewiesen werden. Alaba stabilisierte sich schließlich nach kurzer Schwäche. SPORT1-Hinweis 3.5

CHRIS RICHARDS

Als Flicks Bedürfnis nach der rechten Seite der Abwehr hoch war, warf der Bayern-Trainer den 20-Jährigen ins Getümmel. Richards machte sich in seiner Startmannschaft gegen Hertha BSC gut und bereitete sogar ein Tor vor. Dass er (noch) nicht das Niveau hat, eine dauerhafte Alternative zu sein, wurde in seinen kurzen Aufgaben deutlich. SPORT1 Anmerkung 4

JOSHUA KIMMICH:

Über das inkarnierte Mentalitätsmonster konnte in einer möglichen Überlastung nicht gesprochen werden. Er kämpfte, biss und spreizte – bis ihn ein Meniskusschaden außer Gefecht setzte. Wie viel Kimmich Bayern vermisste, zeigte sich Ende des Jahres, als der Meister am Zahnfleisch vorbeikam und keinen Fahrer mehr hatte. SPORT1-Hinweis 1.5

READ  Manchester City eliminiert gegen Olympique Lyon: Pfund Pfund

JAVI MARTINEZ:

Es fühlte sich an, als wäre es nach der dreifachen Saison vorbei, blieb dann aber – und half den Bayern, über die Runden zu kommen. Es gibt nicht weniger als 16 Pflichtspiele für Martínez, auf die sich die Rekordmeister noch verlassen können. SPORT1 Anmerkung 3

Bayern-Spieler Leon Goretzka musste in Berlin ersetzt werden
Bayern-Spieler Leon Goretzka musste in Berlin ersetzt werden © Getty Images

LEON GORETZKA:

Wahrscheinlich dank seines Muskelwachstums gelang es dem Mittelfeldspieler, unter den gegebenen Umständen seine Spuren im Spiel zu hinterlassen. Irgendwann wurde es Goretzka zu viel. Aufgrund von Muskelproblemen verpasste der Nationalspieler insgesamt vier Spiele. SPORT1-Hinweis 2.5

MARC ROCA:

Wie Sarr wurde Roca bisher kaum und nur sporadisch verwendet. Immerhin hat der Spanier gezeigt, dass er einen guten Überblick hat und etwas mit dem Ball anfangen kann. Roca muss noch an seinem Körper arbeiten, um eine ernsthafte Alternative zu Flick zu sein. SPORT1 Anmerkung 4

CORENTIN TOLISSO:

Tolisso und FC Bayern – auch nach dreieinhalb Jahren scheint es eine Beziehung zu sein, die sich nie wirklich entwickelt hat. Tolissos Verletzlichkeit ist ein roter Faden in seiner Zeit in Bayern. Vielleicht ist das auch der Grund, warum der Weltmeister sein volles Potenzial noch nicht entfalten konnte. SPORT1 Anmerkung 4

SERGE GNABRY:

Die Arten der letzten Monate haben ihre Spuren in einem Gnabry hinterlassen. Der 25-Jährige, eine der bestimmenden Figuren des dreifachen Triumphs, hat damit einen Teil seines Torrisikos verloren. Trotzdem biss sich Gnabry auf die Zähne und überstand die Saison bisher unbeschadet. SPORT1-Hinweis 3.5

ROBERT LEWANDOWSKI:

Wo wären die Bayern am Tisch, wenn sie Lewandowski nicht im Kader hätten? Ungeachtet der Spannungen und Spannungen brach der Stürmer noch zuverlässiger als in der Dreifach-Saison und wurde am Mittwoch zu Recht zum Weltfußballer ernannt. Wie um seinen Status wieder zu stärken, ermöglichte sein Kampf gegen Leverkusen den Bayern, Weihnachten als Spitzenreiter zu feiern. SPORT1 Hinweis 1

READ  Cricket: Australische Medien reagieren auf Serienniederlagen gegen Indien
Leroy Sané hatte einen gebrauchten Tag beim Spiel in Leverkusen
Leroy Sané hatte einen gebrauchten Tag beim Spiel in Leverkusen © Bild

LEROY SANÉ:

Ein schwieriges erstes Halbjahr bei den Bayern endete mit einer echten Demütigung für den Nationalspieler. Hansi Flick tauschte Sané gegen Leverkusen aus und eliminierte ihn nach 36 Minuten. Neben vielen gemischten Auftritten gibt es auch einige Joker-Auftritte in Erinnerung, bei denen er sehenswerte Hits erzielte. SPORT1 Anmerkung 4

DOUGLAS COSTA:

Die Rückkehrer haben bisher keinen positiven Eindruck hinterlassen. In 16 Pflichtspielen erzielte der Brasilianer nur ein Tor und wirkte nicht so lebhaft wie beim ersten Mal beim FC Bayern. In diesem Zustand sollte die Unterzeichnung von Costa für die Rekordmeister keine Option sein. SPORT1-Hinweis 4.5

ERIC-MAXIM CHOUPO MOTING:

Der ehemalige PSG-Angreifer, der als Backup für Lewandowski aufgenommen wurde, hat seinen Job gemacht, aber das war’s. “Choupo” erzielte seine drei Tore im Pokal gegen den 1. FC Düren (2) und in der Champions League gegen Lok Moskau (1). SPORT1 Anmerkung 4

JOSHUA ZIRKZEE:

Über den Newcomer der letzten Saison ist es still geworden. Der Niederländer spielte nur eine untergeordnete Rolle und machte nur wenige kurzfristige Einsätze. Zirkzee, der im Winter einen Kredit vorschlug, konnte keinen Treffer beisteuern. Nicht bewertet

THOMAS MÜLLER:

Kann sich jemand an Müllers Zeit unter Niko Kovac erinnern? Da der ursprüngliche Bayer im Niedergang zu sein schien, gab es sogar einen Clubwechsel im Raum. Müller ist unter Flick schon lange derselbe, was er in der laufenden Saison bewiesen hat. Besonders im Herbst zeigte sich Müller und erzielte bisher neun Tore. SPORT1-Hinweis 2

Kingsley Coman wurde in Leverkusen verletzt ersetzt
Kingsley Coman wurde in Leverkusen verletzt ersetzt © Bild

KINGSLEY COMAN:

Als Coman verletzt wurde und Leverkusen ersetzte, hielten die Bayern-Fans den Atem an. Niemand möchte sich eine längere Pflichtpause für die Franzosen vorstellen – seine Leistung in der Saison war bisher zu stark. Der 24-Jährige hat trotz aller Anspannung fünf Tore und neun Vorlagen auf dem Slip. SPORT1 Hinweis 1

JAMAL MUSS:

Der Shootingstar schlechthin. Er feierte sein Saisondebüt mit einem Tor gegen Schalke und bestätigte seine großartige Leistung jedes Mal, wenn Flick ihn einsetzte. Endlich kam der 17-jährige Deutsch-Engländer Joachim Löw kämpft auch für den DFB-Elfen, auf drei Tore und viele gute Bewertungen. SPORT1-Hinweis 2

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close