Donnerstag, Mai 30, 2024

Creating liberating content

IMWM-Benachrichtigungen. Sturmvorhersagen für...

IMWM hat eine Vorhersage meteorologischer Warnungen herausgegeben. In den kommenden Tagen wird...

Justizfonds. Adam Bodnar:...

Justizminister und Generalstaatsanwalt Adam Bodnar gab am Mittwoch bekannt, dass weitere Anträge auf...
StartTop NachrichtenDeutschland verhaftet Geschäftsmann...

Deutschland verhaftet Geschäftsmann wegen Exports von Gegenständen mit doppeltem Verwendungszweck nach Russland – FOX23 News

BERLIN – (AP) – Ein Geschäftsmann, der verdächtigt wird, Russland beim Kauf hochentwickelter Maschinen zu helfen, die gegen die Waffenexportregeln verstoßen, wurde in Deutschland festgenommen, teilten Staatsanwälte am Dienstag mit.

Der Mann wurde aufgrund der Datenschutzbestimmungen nur als Alexander S. identifiziert und von deutschen Zollbeamten in der östlichen Stadt Leipzig festgenommen. Im Zusammenhang mit dem Fall durchsuchten Agenten auch Gebäude in Leipzig und Berlin, teilte die Bundesanwaltschaft mit.

Der Verdächtige wird beschuldigt, eine Handelsfirma geführt zu haben, die mit einer Firma in Russland verbunden ist, die von einem russischen Geheimdienst kontrolliert wird.

„Dieses Unternehmen fungierte als Vermittler, indem es hochwertige Werkzeugmaschinen kaufte und an Rüstungsunternehmen in Russland versandte“, heißt es in einer Erklärung der deutschen Staatsanwaltschaft.

Der Verdächtige hat angeblich 2019 mehrere Maschinen nach Russland verschifft, ohne die erforderlichen Ausfuhrgenehmigungen einzuholen, und jedes Mal einen falschen Empfänger für die Waren mit doppeltem Verwendungszweck gemeldet. Er wird auch verdächtigt, Kaufverträge für den Weiterversand von Geräten an Unternehmen unterzeichnet zu haben, die am russischen Raketenprogramm beteiligt sind, obwohl die Staatsanwaltschaft erklärte, es sei unklar, ob diese Waren geliefert würden.

Der Verdächtige wird nun beschuldigt, keine Ausfuhrgenehmigungen erhalten zu haben, Exportverbote verletzt und im Auftrag eines ausländischen Geheimdienstes gehandelt zu haben.

Staatsanwälte sagten, der Verdächtige sei nicht derselbe wie Alexander S. im letzten Jahr aufgeladen über die Lieferung von Maschinen im Wert von 8 Mio. EUR an ein mit dem russischen Militär verbundenes Unternehmen zwischen Januar 2016 und Januar 2018.

Continue reading

IMWM-Benachrichtigungen. Sturmvorhersagen für die kommenden Tage

IMWM hat eine Vorhersage meteorologischer Warnungen herausgegeben. In den kommenden Tagen wird es wieder zu heftigen Phänomenen kommen und es wird erwartet, dass mancherorts orangefarbene Sturmwarnungen angekündigt werden. Prüfen Sie, wo es gefährlich ist.Meteorologen des Instituts für...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.