Sonntag, Februar 25, 2024

Creating liberating content

Wie man eine Mind...

Mind Maps lassen Ideen lebendig werden und helfen dabei, die Planung von Projekten...

Die besten Wandergebiete in...

Die italienischen Alpen sind eine spektakuläre Bergkette im Norden Italiens, ein Paradies für...

Die 5 Lösungen für...

Es gibt mehrere einfache Lösungen, die verhindern, dass Sie Schraubenköpfe beschädigen. Wenn Sie...

Sorgen Sie für Ihre...

Weihnachten ist der Tag der Geschenke, ein Tag, an dem Wünsche wahr werden!...
StartWirtschaftDas legendäre ING...

Das legendäre ING „Extra Account“ feiert ein Comeback!

Ziemlich genau zwei Jahre sind seit Deutschlands größter Direktbank vergangen Tagegeld für Neukunden hat gelöscht. Jetzt die „Zusatzkonto“ von ING ein fulminantes Comeback. Neukunden erhalten jetzt 1,00 Prozent pro Jahr, garantiert für vier Monate und bis zu 50.000 Euro. Neukunde ist, wer in den letzten sechs Monaten kein Tagesgeldkonto bei ING geführt hat.

Für Bestandskunden zahlt ING dann ab dem 6. Dezember variabel 0,30 statt bisher 0,001 Prozent pro Jahr, die maximale Investition liegt bei einer Million Euro. „Wir haben früh damit begonnen, die positiven Effekte der Zinswende an die Kunden weiterzugeben: Wir haben die Depotgebühr abgeschafft und begonnen, den Sparbrief zu verzinsen. Jetzt senken wir auch die Gesprächstarife für alle“, sagt Nick Jue, CEO von ING in Deutschland. Zudem erhöht ING den Zinssatz für Sparbriefe je nach Laufzeit um 30 bis 50 Basispunkte. Erst im August hat ING das Produkt wieder ins Sortiment aufgenommen. Die Konditionen im Einzelnen:

  • 1,0 % pro Jahr für 1 Jahr
  • 1,1 % pro Jahr für 2 Jahre
  • 1,5 % pro Jahr für 3 Jahre
  • 1,6 % pro Jahr für 4 Jahre
  • 1,8 % pro Jahr für 5 Jahre

Biallo-Tipp

Sie möchten ein bedingungslos kostenloses Girokonto in Verbindung mit einem attraktiven Zinsprodukt? Dann das nationale Schauspiel
Raiba im Hochtaunus ein besuch lohnt sich für dich: die kameraden wollen dieses jahr noch einen
stabile Dividende von 2,5 Prozent Ausschüttung Bei einer maximalen Investition von 25.000 Euro pro Person kann eine vierköpfige Familie mit einer Ausschüttung von bis zu 2.500 Euro pro Jahr rechnen – ganz ohne Kursrisiko.

Die besten Tagesgeldsätze im Oktober

Mit dem neuen Angebot katapultiert sich ING auf den zweiten Platz in der Vergleich der Übernachtungskosten von biallo.de. Der Malteser belegt den ersten Platz FCM-Bank, die 1,08 Prozent für neue und bestehende Kunden bietet. Auch auf den anderen Plätzen folgt direkt die Renault Bank Pbb direkt jeweils 0,75 Prozent pro Jahr.

Sie können noch mehr Zinsen erhalten, wenn Sie Ihr Erspartes einzahlen Festgeld investiert. Wer sich für eine Laufzeit von einem Jahr entscheidet, erhält 1,75 Prozent Pbb direkt und die Yapi Kredi Bank. der Schwede Klara liegt knapp dahinter bei 1,70 Prozent.

In unsicheren Zeiten wie diesen möchten sich viele Menschen jedoch nicht für längere Laufzeiten entscheiden und auf Festgeld verzichten, da sie ihr Geld meist nicht vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit erhalten. Was tun, wenn plötzlich eine Autoreparatur stattfinden muss oder durch gestiegene Energiepreise eine hohe Stromrechnung ins Haus flattert?

Das neue Produkt“Kündigungsgebühr‚, auch bekannt als ‚flexibles Festgeld‘. Der Zinssatz ist deutlich höher als bei Tagesgeld, aber niedriger als bei Festgeld. Im Gegenzug können Sie kurzfristig ohne Zinsverlust einen Teil des Geldes erhalten.

Der Italiener FCA-Bank bietet 2,30 Prozent Zinsen für sein „Festgeld Plus“ bei einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Mindestanlage von 5.000 Euro. Jeder kann seine Investition teilweise oder vollständig stornieren. Wer die 32-Tage-Frist einhält, erhält die vollen Zinsen für die verkürzte Laufzeit.

Unter gleichem Namen vertreibt der Deutsche Pbb direkt ihre Stornogebühr. Hier können Sie aus drei Begriffen wählen. Für ein Jahr gibt es 1,00 Prozent Zinsen, für zwei Jahre 1,50 Prozent und für drei Jahre 1,60 Prozent. Wenn Sie einen dringenden finanziellen Bedarf haben, können Sie 20 Prozent des investierten Betrags abheben. Mindestanlage auch hier: 5.000 Euro.

Continue reading

Dax schließt nach einer glänzenden Woche leicht im Minus – weshalb die 16.300 Punkte entscheidend sind

Düsseldorf Nach einer fulminanten Börsenwoche hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt vorerst beruhigt. Zum Handelsschluss lag der Leitindex Dax 0,2 Prozent tiefer bei 16.105 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von mehr als drei Prozent...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.