Top Nachrichten

Bundesregierung stimmt Pflegeheimreform zu

BERLIN (Reuters) – Die Bundesregierung hat sich auf eine Gesundheitsreform geeinigt, die einen jährlichen Steuerzuschuss in Milliardenhöhe vorsieht, um die Löhne für Pflegekräfte zu erhöhen und die Beiträge von Bewohnern von Pflegeheimen zu senken, so ein Gesetzentwurf, der Reuters vorgelegt hat .

Ab nächstem Jahr will die Regierung jährlich eine Milliarde Euro (1,22 Milliarden US-Dollar) in die deutsche Pflegeversicherung einzahlen, die laut dem Dokument Teil der gesetzlichen Krankenversicherung ist.

Die Prämie für Kinderlose soll um 0,1 Prozentpunkte auf 3,4 % erhöht werden, während die Prämie für Eltern bei 3,05 % bleibt.

Pflegeheime und Pflegedienste müssten ihren Mitarbeitern ab September 2022 einen mit den Gewerkschaften vereinbarten Mindestlohn zahlen, um noch mit den Krankenkassen abzurechnen, heißt es in der Vereinbarung.

Die Regierung erhofft sich dadurch höhere Löhne für viele ihrer Mitarbeiter, da derzeit nur etwa die Hälfte der 1,2 Millionen Beschäftigten im Gesundheitswesen in Deutschland nach Tarifverträgen bezahlt werden, teilte das Arbeitsministerium mit.

Der Beitrag, den Bewohner eines Pflegeheims zu zahlen haben, sollte je nach Grad der Pflegebedürftigkeit begrenzt werden.

Regierungsquellen sagen, dass der Gesetzentwurf am Mittwoch im Parlament abgestimmt wird.

Die Wochenzeitung Bild am Sonntag berichtete als erste über die Vereinbarung.

($1 = 0,8204 Euro)

Berichterstattung von Holger Hansen; Schreiben von Kirsti Knolle; Bearbeitung von Sonya Hepinstall

READ  Angriff auf die Halle: Nachdem der Angeklagte provoziert wurde, lacht der Angeklagte

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close