Freitag, Juni 21, 2024

Creating liberating content

Wird es große Einschnitte...

- So etwas liegt nicht auf dem Tisch, niemand redet darüber. Die Position...

Tornados, Hagel und Stürme....

In der Nacht von Freitag auf Samstag kann es in Südpolen zu extremen...

Die Kopernikanische Akademie wird...

Der Minister für Wissenschaft und Hochschulbildung Dariusz Wieczorek hat einen Antrag gestellt, zwei...
StartWissenschaftBundesgesundheitsminister fordert verschärfte...

Bundesgesundheitsminister fordert verschärfte COVID-19-Maßnahmen

BERLIN – Der deutsche Gesundheitsminister forderte am Freitag die 16 Bundesländer des Landes auf, angesichts eines Anstiegs neuer Fälle eine Verschärfung ihrer Maßnahmen gegen das Coronavirus in Betracht zu ziehen.

Karl Lauterbach sagte, er befürworte das Tragen einer Maske in Innenräumen, eine Maßnahme, die in Deutschland außer in öffentlichen Verkehrsmitteln, medizinischen Einrichtungen und Pflegeheimen weitgehend verblasst ist.

„Die Richtung, in die wir gehen, ist nicht die richtige“, sagte Lauterbach vor Journalisten in Berlin.

Er fügte hinzu, dass es für Staaten besser wäre, jetzt begrenzte Beschränkungen zu verhängen als später strengere. „Je früher wir auf die Bremse treten, desto besser wird es.“

Deutsche Behörden haben in den letzten 24 Stunden mehr als 114.000 neu bestätigte Fälle und 165 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID registriert.

Damit verbunden ist ein Anstieg der Fallzahlen in Bayern das letzte Oktoberfestdie jedes Jahr Hunderttausende von Besuchern anzieht.

Lauterbach hätte mehr getan werden können, um die Ausbreitung des Virus auf dem Münchner Bierfest einzudämmen, etwa indem Besuchern Tests vor Ort angeboten oder vorgeschrieben würden.

Das Gesundheitsministerium startete am Freitag eine neue Werbekampagne im Wert von fast 33 Mio.

Lauterbach sagte, der Schuss sei nach wie vor ein wichtiger Weg, um sich und andere zu schützen. Das Sterberisiko für Menschen über 60 sinkt um 90 %, wenn sie eine vierte Injektion erhalten, sagte er.

Continue reading

Dax schließt nach einer glänzenden Woche leicht im Minus – weshalb die 16.300 Punkte entscheidend sind

Düsseldorf Nach einer fulminanten Börsenwoche hat sich die Lage am deutschen Aktienmarkt vorerst beruhigt. Zum Handelsschluss lag der Leitindex Dax 0,2 Prozent tiefer bei 16.105 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich ein Gewinn von mehr als drei Prozent...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.