sport

Black Caps gegen Bangladesch: Ross Taylor darf im dritten eintägigen Länderspiel spielen

Ross Taylor verpasste die ersten beiden ODIs gegen Bangladesch mit einer Oberschenkelverletzung.

Kerry Marshall / Getty Images

Ross Taylor verpasste die ersten beiden ODIs gegen Bangladesch mit einer Oberschenkelverletzung.

Zurück in seiner besten Form, in einem seiner Lieblingsfelder, nahm Ross Taylor einen Interviewer mit einem stählernen Blick gefangen und bestand darauf, dass er nicht bereit war, sich die Zeit für seine internationale Karriere bei Twenty20 zu nehmen.

Der neuseeländische Cricket-Staatsmann kehrt am Freitag von einer Oberschenkelverletzung zurück und spielt seinen 233. eintägigen Nationalspieler gegen Bangladesch im Wellington Basin Reserve. immer noch ergreifend für das fortgesetzte Weglassen der T20-Seite

Nachdem Taylor der erste Cricketspieler war, der 100 Spiele in allen drei Formaten bestritt, wurde er im November aus dem Kader der Black Caps T20 entfernt und bleibt aus dem Kader. Seine Chancen, im Oktober in Indien an der T20-Weltmeisterschaft teilzunehmen, sind gering und hängen wahrscheinlich von Verletzungen oder Krankheiten ab.

SPARK SPORT

Der hoch aufragende Black Caps Bowler schien einen brillanten Fang gemacht zu haben, aber die Beamten dachten anders.

Der 37-jährige Taylor machte nach einer Netzsitzung im Basin Reserve klar, dass er nicht kampflos aufgeben würde, um seine Achillessehne zu testen. Taylor wurde von Devon Conway, Glenn Phillips und Mark Chapman eliminiert und sagte, einige hätten sich außerhalb Neuseelands noch nicht bewährt.

WEITERLESEN:
Black Caps gegen Bangladesch: Ross Taylor, Colin Munros Twenty20 International Futures sehen bewölkt aus
Black Caps gegen Bangladesch: Captain Fantastic Tom Latham führt Neuseeland zum Sieg in der ODI-Serie
Black Caps vs Bangladesh Burning Fragen: Können die Touristen ihren verlorenen Lauf hier beenden?
Black Caps-Trainer sagt, Ross Taylor könne zur nächsten Weltmeisterschaft vorrücken, unterstützt aber ODI-Debütanten

READ  Bewegung im Fall Pouri: "Es ist Zeit für eine Entscheidung"

„Ich habe immer noch Ambitionen für diese Weltmeisterschaft Twenty20. Es gibt noch viel zu tun, und die Selektoren wollten diesen Jungs eine faire Chance geben. Dieses Format, insbesondere in Neuseeland, ist eine großartige Möglichkeit, diese Jungs dazu zu bringen, international Cricket zu spielen “, sagte er.

„Wo die Weltmeisterschaft ist, haben viele der Jungs im Team noch nie auf dem Subkontinent gespielt, und es ist sicherlich anders als in Neuseeland, wenn sich der Ball nicht dreht. Zwei oder drei schlagen zu müssen, weil es nicht viele von ihnen gibt, ist hier ganz anders als im Ausland.

“Es gibt viele Spiele im Ausland, denen diese Jungs ausgesetzt sein können, aber es gibt eindeutig Verletzungen und Formen.”

Ross Taylor hat für den dritten ODI gegen Bangladesch alles klar gemacht.

Kai Schwoerer / Getty Images

Ross Taylor hat für den dritten ODI gegen Bangladesch alles klar gemacht.

Nach der T20-Serie mit drei Spielen gegen Bangladesch, für die Taylor aus dem Kommentarfeld von Spark Sport angesprochen wurde, starten die Black Caps im Juni eine Testtour durch England und das Finale der Test-Weltmeisterschaft gegen Indien.

Vor dem Pokal im September sind dann T20 für Bangladesch und Pakistan geplant.

Taylor spielte im November zwei T20 gegen die Westindischen Inseln, bevor Trainer und Chefwähler Gary Stead eines seiner schwierigsten Gespräche führte, und Taylor sagte, dass er im Dezember für Pakistan nicht gebraucht werde.

Taylor sagte: „Es war eine kleine Überraschung [T20] Spieler des Jahres [last season] und gegenüber vier Bällen. Ich werde nicht lügen. Sie müssen ihre Entscheidung respektieren. Dies ist ein Format, um den Jungen die Möglichkeit zu geben, zu spielen.

„Das Alter ist nur eine Zahl und ich habe das Gefühl, dass ich bei Bedarf einen Job machen kann. Im Winter wird viel Cricket gespielt und die Jungs machen nicht die ganze Tour mit, also bin ich irgendwo in der Nähe. “”

Der Schlagmann der Black Caps, Ross Taylor, trifft im Dezember in Tauranga auf Pakistan.

Phil Walter / Getty Images

Der Schlagmann der Black Caps, Ross Taylor, trifft im Dezember in Tauranga auf Pakistan.

Auf die Frage, ob er etwas ändern würde, wenn er am Freitag in seinen letzten internationalen Innings der Heimsaison zur Arbeit gehen würde, um einen Lauf zu beweisen, bestand Taylor darauf.

Ich habe das Gefühl, dass ich in diesem Teil meiner Karriere nichts zu beweisen habe. Eintägiges Cricket ist ein Format, mit dem ich mich in der Vergangenheit gut geschlagen habe und mit dem ich übereinstimmte.

„Es ist keine Gelegenheit zu zeigen, wo ich im Bereich Twenty20 bin, die Situation zusammenzufassen und entsprechend anzusprechen. Das ist es, was ich versuche, egal ob es sich um ein Testspiel, ein eintägiges Cricket oder Twenty20s handelt, und es wird sich nicht ändern. “”

Mit einem bemerkenswerten Karrieredurchschnitt von 48,44 ist Taylor der vierte ODI-Schlagmann bei der Cricket-Weltmeisterschaft, der vor einem Jahr sein erstes 50-Over-Match seit Sydney gegen Australien bestritt.

In ODIs gegen Bangladesch erzielt er durchschnittlich 59 Punkte und in seinen letzten sieben gegen die Tiger seit 2017 steigt er auf 91,25.

Und in drei Tests gegen Bangladesch im Becken erzielt Taylor im Durchschnitt sogar 100 Punkte.

Allerdings sind die Läufe in den letzten Wochen nicht genau gelaufen. Sieben von Taylors letzten 10 Innings für Central Stags waren einzelne Figuren.

“Ich fühle mich gut. Wenn Sie so oft spielen, haben Sie schlechte Gewohnheiten. Nach dem Twenty20-Wettbewerb war es schön, zurück zu gehen und ein bisschen mehr an meinem Spiel zu arbeiten.

„Wir werden morgen herausfinden, wo ich mich verbessert habe. Ich habe kleinere Anpassungen vorgenommen, und manchmal dauert es ein wenig, bis es eingearbeitet ist. Ich fühle mich wohl. “”

AUF EINEN BLICK

Black Caps gegen Bangladesch, dritter ODI im Basin Reserve, Wellington, Freitag, 11 Uhr

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close