Wirtschaft

Apas sieht Pflichtverletzung bei EY

Düsseldorf Das Urteil könnte härter kaum ausfallen: Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY soll für den ehemaligen Dax-Konzern arbeiten Drahtkarte Berufspflichten länger als vier Jahre verletzt haben. Dieses Ergebnis ergibt sich nach Informationen des Handelsblatts nach mehr als zweijähriger Untersuchung durch die Wirtschaftsprüferaufsicht (APAS).

Die für Wirtschaftsprüfer zuständige Aufsichtsbehörde führt seit Juni 2020 förmliche Berufsverfahren gegen einzelne Wirtschaftsprüfer und eines gegen das Unternehmen selbst. Der Prozess soll voraussichtlich im Oktober abgeschlossen werden. Nach Abschluss der Ermittlungen entscheidet eine Apas-Kammer über mögliche Strafen. Den ehemaligen Wirtschaftsprüfern von Wirecard drohen schwere finanzielle und berufliche Sanktionen.

Laut Insidern hat die Revisionsaufsicht Apas regelmäßig Kontakt zu EY. Auch wenn der Monitoring-Prozess kurz vor dem Abschluss zu stehen scheint, gibt es doch deutliche inhaltliche Meinungsverschiedenheiten. Auch mit den möglichen Sanktionen ringen beide Seiten bis zuletzt.

Lesen Sie jetzt mehr

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle anderen Artikel in der

Web und in unserer App 4 Wochen kostenlos.

Zusteigen, einsteigen, vorwärtskommen

Lesen Sie jetzt mehr

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle anderen Artikel in der

Web und in unserer App 4 Wochen kostenlos.

Zusteigen, einsteigen, vorwärtskommen

Siehe auch  VW mit speziellem Service für Mitarbeiter - das muss niemand

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close