Wirtschaft

Xiaomi 13 Ultra beeindruckt wirklich

Das Xiaomi 13 Ultra wird seinen Weg nach Europa finden. (Bildquelle: GIGA)

Das Xiaomi 12S Ultra sorgte mit seiner riesigen Kamera für Aufsehen, wird aber in Europa nicht verkauft. Beim Xiaomi 13 Ultra wird das anders und dieses Smartphone muss wirklich punkten. Die ersten Details dürften für besorgniserregende Falten auf Samsungs Stirn sorgen.

Xiaomi

Xiaomi 13 Ultra: erste Details zur Ausstattung

Mit dem Xiaomi 12S Ultra Das chinesische Unternehmen hat gezeigt, was es kann. Aber wir können das Smartphone nicht kaufen. Das wird sich mit dem Xiaomi 13 Ultra ändern, denn das Unternehmen hat bereits angekündigt, dass das nächste Ultra-Handy auch den Weg nach Europa finden wird. Nun wurde bekannt, was uns erwartete (Quelle: Gizchina). Ein bekannter Insider ruft an Zwei Xiaomi-Features, die Samsungs Galaxy S23 Ultra nicht bieten wird:

  • 1 Zoll Kamerasensor
  • Schnellladefunktion mit über 100 Watt

Den 1-Zoll-Kamerasensor kennen wir bereits vom Xiaomi 12S Ultra. Es bietet hervorragende Fotos und das Smartphone ist eines der besten Kamerahandys der Welt. Obwohl es Samsung und Apple schlägt, aber die Konkurrenz von Honor und Huawei ist noch besser. Hier könnte Xiaomi zum Generationswechsel aufschließen und mehr aus der Leica-Kollaboration machen.

Das Xiaomi 12S Ultra im Detail vorgestellt:

Xiaomi 12S Ultra: Das Leica-Smartphone

Lädt Xiaomi mit 120 oder 210 Watt?

Die große Frage ist, ob Xiaomi beim 13 Ultra auf die bekannte 120-Watt-Schnellladefunktion zurückgreifen wird, oder kürzlich veröffentlichte 210-Watt-Schnellladeleistung. Mit letzterem lässt sich ein Akku in weniger als 8 Minuten von 0 auf 100 Prozent voll aufladen. Xiaomi hat bereits die Zulassung für ein passendes Netzteil erhalten, die auch in Europa gilt. Die Chancen stehen also sehr gut, dass eines der kommenden High-End-Modelle mit dieser Schnellladefunktion ausgestattet wird.

Siehe auch  Markenvielfalt: Von welchen Marken kaufen Sie unbemerkt ein Coca-Cola-Produkt? Botschaft

Das Xiaomi 13 wird voraussichtlich in den kommenden Monaten in China vorgestellt. Ein paar Monate später könnte es seinen Weg nach Europa finden. So hat es Xiaomi beim Vorgänger gemacht.

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close