Top Nachrichten

Wegen Gasknappheit könnte VW die Produktion aus Deutschland verlagern

Der Volkswagen Konzern könnte die Produktion aus Deutschland und Osteuropa verlagern, wenn die Erdgasknappheit anhält, das jüngste Anzeichen dafür, dass die durch die russische Invasion in der Ukraine ausgelöste Energiekrise die europäische Industrielandschaft zu erschüttern droht.

VW sagte am Donnerstag, dass die Verlagerung der Produktion mittelfristig eine seiner Optionen sei, wenn die Gasknappheit weit über diesen Winter hinaus andauern sollte.

VW hat große Werke in Deutschland, Tschechien und der Slowakei, die zu den europäischen Ländern gehören, die am stärksten von russischem Gas abhängig sind.

„Als mittelfristige Alternativen konzentrieren wir uns auf eine verstärkte Lokalisierung, die Verlagerung von Produktionskapazitäten oder technische Alternativen, ähnlich wie es im Zusammenhang mit den Herausforderungen im Zusammenhang mit Halbleiterknappheit und anderen aktuellen Unterbrechungen der Lieferkette bereits üblich ist“, sagte Geng Wu von Volkswagen Consulting, das interne Beratungsunternehmen des Autoherstellers, sagte in einer Erklärung.

Südwesteuropa oder Küstengebiete Nordeuropas, die beide einen besseren Zugang zu verflüssigten Erdgasladungen auf dem Seeweg haben, könnten die Nutznießer einer Produktionsverlagerung sein, sagte ein VW-Sprecher.

VW betreibt Autofabriken in Portugal, Spanien und Belgien, Länder mit LNG-Terminals.

VW sagte, es sollte in der Lage sein, die Produktion in den nächsten 5 bis 6 Monaten aufrechtzuerhalten, wenn Deutschland seine Gasreserven weiter auffüllt, aber steigende Energiepreise und Instabilität in den Lieferkettennetzwerken stellen ein Risiko für die globale Produktion dar.

Siehe auch  Tagesgäste willkommen zurück in MV, Märkte erlaubt | NDR.de - Nachrichten

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close