Donnerstag, Juni 20, 2024

Creating liberating content

Die Kopernikanische Akademie wird...

Der Minister für Wissenschaft und Hochschulbildung Dariusz Wieczorek hat einen Antrag gestellt, zwei...
StartTop NachrichtenVirus aufgrund der...

Virus aufgrund der Mutation der zweiten Welle ansteckender

Eine Corona-Mutation erhöht das Infektionsrisiko

Eine Studie des Houston Methodist Hospital ist die erste, die Proben des Coronavirus zu zwei verschiedenen Zeitpunkten vergleicht. Infolgedessen wurden später entnommene Proben – während der zweiten Koronawelle in der amerikanischen Stadt Houston im Juli – mehr Zellen infiziert als zuvor. Die Forscher untersuchten die Gene von 5.085 Patienten und stellten fest, dass fast alle DNA-Stränge der zweiten Welle eine Mutation namens D614G aufwiesen. Diese Änderung bewirkt, dass das Virus weitere „Spikes“ entwickelt. Und genau diese Tipps verwendet das Virus, um sich an gesunde Zellen zu binden. Daher gilt es heute als ansteckender als das Virus der ersten Welle.

Patienten sollen signifikant höhere Mengen des Virus haben

Bei Patienten der zweiten Welle wurde in den Proben eine signifikant höhere Virusmenge gefunden. Die Mutation macht das Virus nicht tödlicher. Wie schwer die Covid-19-Krankheit bei den Patienten ist, hängt eher mit den Erkrankungen und Genen der Patienten zusammen. Die Forscher fanden jedoch auch heraus, dass einige Teile des stacheligen Proteins des Coronavirus unterschiedliche Mutationen aufwiesen – und genau auf dieses Protein konzentrieren sich die meisten Forscher bei der Suche nach einem Impfstoff. Vielleicht ist dies ein Hinweis darauf, dass sich das Virus verändert, um die Immunantwort des Körpers zu umgehen. Mehrere Studien hatten bereits gezeigt, dass das Coronavirus mutierte, um sich an seinen menschlichen Wirt anzupassen. Dies könnte auch bedeuten, dass das Virus den Impfstoffentwicklern einen Schritt voraus ist.

Im Video: Chefvirologe Prof. Hendrick Streeck

Continue reading

Die Kopernikanische Akademie wird aufgelöst. Der Minister übersetzt

Der Minister für Wissenschaft und Hochschulbildung Dariusz Wieczorek hat einen Antrag gestellt, zwei Gesetzentwürfe auf die Liste der Gesetzgebungsvorhaben der Regierung zu setzen. Die eine betrifft die Auflösung der Kopernikanischen Akademie, die andere die Änderung des Gesetzes über die...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.