Wirtschaft

Verkauft bei Edeka und Rewe: Tasty Bite erinnert an Currygerichte

Der Hersteller Tasty Bite ruft mehrere verzehrfertige Currygerichte zurück. Der Grund: Der Schadstoff Ethylenoxid wurde gefunden. Sie wurden unter anderem von Rewe und Edeka vertrieben. Diese Produkte sind betroffen.

Der Lebensmittelhersteller Tasty Bite nennt mehrere Curry– Geschirr zurück. Der Hersteller gab am Montag bekannt, dass in bestimmten Inhaltsstoffen einiger Produkte geringe Mengen Ethylenoxid (ETO) gefunden wurden. Dies sind die Produkte “Tasty Bite Channa Masala”, “Tasty Bite Madras Curry”, “Tasty Bite Bombay Curry” und “Tasty Bite Thai Curry”.

Tasty Bite Curries: Diese Produkte sind betroffen.  (Quelle: dpa/Mars GmbH/obs)Tasty Bite Curries: Diese Produkte sind betroffen. (Quelle: Mars GmbH/obs/dpa)

Laut Hersteller ist der Verzehr nicht gesundheitsschädlich. Kunden, die eines der Produkte gekauft haben und noch auf Lager haben, können sich mit Produktdetails und Fotos der Verpackung an den Kundenservice von Tasty Bite wenden. Das geht runter www.tastybite.de/schreibuns.

Alle Informationen auf einen Blick

Zu den Fertiggerichten zählen laut Hersteller: Rewe, Edeka, Globus und Real verkauft.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) stuft dagegen den Verbrauch von Ethylenoxid als schädlich ein. „Äthylenoxid ist mutagen und krebserregend. Daher gibt es keinen Richtwert ohne Gesundheitsrisiko und Rückstände des Stoffes in Lebensmitteln sind grundsätzlich unerwünscht“, so das BfR.

READ  Laschet und Musk lachen über Wasserfrage - Bürgerinitiative bestürzt - BZ Berlin

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close