Top Nachrichten

Urlaubsreisen trotz Corona: Welche Bilanz zieht der Flughafen Paderborn?

Die Sommerferien 2021 und damit die zweiten Sommerferien während der Corona-Pandemie liegen in Nordrhein-Westfalen bereits hinter uns. Auch wenn die Durchführbarkeit von Reisen insbesondere ins Ausland aufgrund der teils hohen Corona-Fallzahlen lange Zeit in den Sternen stand, ließ die internationale Entwicklung es am Ende doch zu, dass Flugreisen auch an ausländische Orte in den Sommerferien möglich waren. Nun ziehen die Flughäfen in NRW Bilanz, so auch der Flughafen Paderborn/Lippstadt: Der vergleichsweise kleine Flughafen kann positiv auf die Sommerzeit im Jahr 2021 zurückblicken.

Reisen während der Pandemie: So sah es am Flughafen Paderborn aus

Die Corona-Pandemie hat vor allem auch die Tourismusbranche hart getroffen. Monatelang war es aus Sicherheitsgründen nicht möglich, in den Urlaub zu fahren – weder innerhalb Deutschlands, noch ins Ausland. Die gerade vorübergegangenen Sommerferien in NRW versprachen zunächst nichts Gutes: Eine im Frühjahr von der Shopping- und Preisvergleichplattform idealo durchgeführte Umfrage zeigte deutlich, dass viele Bundesdeutsche sehr unsicher bezüglich der anstehenden Ferien waren. Die Angst vor einer Ansteckung mit Corona, die fehlende Planbarkeit und die teils strengen Regeln und Einschränkungen führten sogar dazu, dass nicht wenige Menschen angaben, dieses Jahr auf eine Urlaubsreise verzichten zu wollen.

In der Praxis sah es dann aber doch anders aus: Passend zur Ferienzeit sank die Zahl der Corona-Infektionen, und es war möglich, in den Urlaub zu fahren und sogar zu fliegen – wenn auch mit einigen bekannten Einschränkungen. Die Bilanz, die am Flughafen Paderborn-Lippstadt nun gezogen wird, fällt positiver aus als erwartet. Die Corona-Entwicklungen trübten die Reiselust in Südwestfalen und Ostwestfalen-Lippe deutlich weniger als gedacht. Insgesamt waren 35.000 Menschen zu verzeichnen, die ihren Sommerurlaub am genannten Flughafen antraten und/oder beendeten. Zum Vergleich: Im Vorjahr 2020 waren es nur 13.000 Reisende. Das bedeutet fast eine Verdreifachung – kein Wunder, dass Geschäftsführer Roland Hüser mit dieser Entwicklung mehr als zufrieden ist. Er gibt an, dass seit Juni 2021 und damit seit Lockerung der Reisebeschränkungen eine durchweg positive Tendenz zu beobachten sei. 

READ  Brooklyn kündigt Engagement an: Bredhi Beckham kommt unter die Haube - Boys

Diese Reiseziele waren im Sommer 2021 besonders beliebt

Bezüglich der gefragtesten Reiseziele im Ausland hat die Corona-Pandemie keine merklichen Veränderungen verursacht. Nach wie vor in den Top Drei der beliebtesten Urlaubsorte befinden sich Mallorca, Antalya und Kreta. Das bedeutet, dass die Menschen in Nordrhein-Westfalen auch oder gerade wegen des Coronavirus ihren Urlaub am liebsten in der Sonne und am Strand verbringen. Umfragen zufolge ist es für einen Großteil der Reisenden aktuell besonders wichtig, sich trotz der Pandemie eine Auszeit an einem anderen Ort gönnen zu können. Die psychische Belastung insbesondere durch den Lockdown war bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen hoch. Umso stärker war in den Sommerferien 2021 das Gefühl, unbedingt einen Urlaub zu brauchen, um sich von den vergangenen Monaten zu erholen.

Für das Jahr 2022 erwartet Geschäftsführer Roland Hüser weitere positive Entwicklungen, was die Reisebereitschaft und auch die Möglichkeiten betrifft. So geht er davon aus, dass im kommenden Jahr keine beziehungsweise kaum noch coronabedingte Einschränkungen bei Auslandsreisen vorhanden sein werden. Am Flughafen Paderborn-Lippstadt seien Erweiterungen des Angebots geplant. Dazu gehören unter anderem auch neue Reiseziele wie beispielsweise die Kanarischen Inseln und griechische Inseln.

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close