Wirtschaft

Seien Sie vorsichtig mit dem Elektroauto – es besteht Stromschlaggefahr

Alle Tests haben es bewiesen: Das E-Auto ist sicher. Doch es besteht eine Gefahr – ausgerechnet beim Laden mit Strom. Und davor warnen nun Experten.

Bei Crashtests belegen sie den ersten Platz. Auch im Brandfall ist die Gefahrensituation anders als bei einem Verbrennungsmotor – aber nicht höher, sagen Experten. Kurzum: Das Elektroauto ist sicher. Es gibt eine wichtige Ausnahme beim Laden des Akkus.

Beim Laden an einer gut gewarteten Ladestation oder Wallbox besteht keine Gefahr. Anders verhält es sich jedoch bei einer ungeerdeten Steckdose: Hier kann der Ladevorgang durchaus mit einem Stromschlag enden. Davor warnt die Fachzeitschrift „Auto Motor und Sport“.

Laden Sie es nicht an einer ungeprüften Haushaltssteckdose auf

Das E-Auto kann an jeder Steckdose aufgeladen werden. Doch Experten raten davon ab. Denn erstens dauert es sehr lange und zweitens kann es zu einem Brand kommen. Und möglicherweise ein Stromschlag. Daher der dringende Expertenrat: Wenn Sie die Steckdose im Haus nutzen, sollten Sie die Installation unbedingt vorher von einem Fachmann prüfen lassen.

Der Profi prüft unter anderem, ob die Erdung tatsächlich durch den Schuko-Stecker (steht für Schutzkontakt) erfolgt. Dazu werden außen weiße Klammern angebracht. Entscheidend ist jedoch, dass sie auch miteinander verbunden sind.

Schutzschaltungen verhindern Erschütterungen – aber nicht überall

Manche Elektroautos haben deshalb eine Schutzschaltung. Es verhindert das Laden an einer nicht geerdeten Steckdose – und schützt so vor Stromschlag. Eine solche Schaltung ist aber längst nicht in jedem Elektroauto verbaut. Und als Laie ist es fast unmöglich, die Erdung einer Haushaltssteckdose zu überprüfen.

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close