Top Nachrichten

Schweizer Hunde werden in Deutschland eingesetzt, um Leichen von Flutopfern zu finden

Das Team, das nach Deutschland reist, besteht aus drei Hunden, die darauf trainiert sind, Leichen zu finden, und einer, der die Lebenden und deren Habseligkeiten aufspürt. REDOG

Ein Schweizer Hundeteam, das auf die Suche nach Leichen spezialisiert ist, wird nach den verheerenden Überschwemmungen in Deutschland eingesetzt.

Dieser Inhalt wurde am 31. Juli 2021 – 11:07 Uhr veröffentlicht

Keystone SDA / ac

Am Samstag ist ein Hundegespann in die deutsche Stadt Dernau im Ahrtal aufgebrochen, wo vor zwei Wochen ein Hochwasser enorme Zerstörungen angerichtet und viele Menschenleben gefordert hat. REDOG, der Schweizerische Verband für Such- und Rettungshunde, teilte mit, dass das Team in Zusammenarbeit mit deutschen Hundeteams nach vermissten Personen suchen werde.

„Es ist wichtig, da zu sein und die Hinterbliebenen zu unterstützen“, sagt Linda Hornisberger, Leiterin des REDOG-Suchteams. Ziel sei es, die Leichen der Opfer zu finden, damit sich ihre Angehörigen von ihren Angehörigen verabschieden können, heißt es in einer Erklärung von REDOG.

Vier Hundeführer und ihre Hunde sowie zwei Logistiker bilden das Schweizer Kontingent. Sie sind seit Beginn des Unwetters in Deutschland in Bereitschaft. Der Einsatz des Schweizer Teams werde mehrere Tage dauern, sagte Sprecherin Dagmar Wurzbacher. Kada Wunschhunde werden nach Naturkatastrophen wie Erdbeben, Erdrutschen oder Gebäudeeinstürzen eingesetzt.

REDOG ist auch die Rettungsorganisation des Roten Kreuzes und finanziert Interventionen aus eigenen Mitteln, die mit Unterstützung von Spendern gesammelt werden.

READ  Corona: höchste Zahl von Todesfällen in der US-Politik

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close