Donnerstag, Juli 18, 2024

Creating liberating content

Warschau. Abstimmungsergebnisse für...

Zum elften Mal entschieden sich die Einwohner Warschaus für Bürgerhaushaltsprojekte. Von den...

Morgensturm über der Region....

Seit dem Morgen arbeiten die Feuerwehrleute des Karpatenvorlandes an vielen Vorfällen im Zusammenhang...
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.
StartTop NachrichtenScheinholzläden sind in...

Scheinholzläden sind in Deutschland aus dem Boden geschossen und haben Millionenverluste verursacht

Angesichts explodierender Energiekosten fallen immer mehr Deutsche auf günstige Brennholzangebote im Internet herein, doch viele Angebote stammen von Betrügern.

Neben den unseriösen Angeboten im Internet nimmt auch in Deutschland der Holzdiebstahl in den Wäldern zu. (Reuters-Archiv)

Auf der Suche nach günstigen Alternativen aufgrund der Energiekrise werden immer mehr Deutsche Opfer von betrügerischen Angeboten für billiges Brennholz im Internet.

Medienberichten zufolge sind die sogenannten „Fake Shops“ unter anderem auf dem Facebook Marketplace zu finden. Von Interessenten wird erwartet, dass sie die „Verkäufer“ per WhatsApp kontaktieren, um ihre Bestellungen aufzugeben.

Aber offenbar werden auch ganze Webseiten seriöser Holzlieferanten gehackt.

Eine deutsche Unternehmerin bestätigte gegenüber dem deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen ARD, dass ihre offizielle Website plötzlich auf eine andere Plattform umgezogen sei. Der Hacker hatte einfach seine eigene Kontonummer eingegeben.

„Wir reden hier von Millionenbetrug“, sagte der Bundesverband Brennholzhandel und -erzeugung dem öffentlich-rechtlichen Sender SWR.

WEITERLESEN: „Mahlzeiten auslassen“: Deutsche Familien mit niedrigem Einkommen von der Gaskrise hart getroffen

Holzdiebstähle auf dem Vormarsch

Neben den unseriösen Angeboten im Internet nimmt auch in Deutschland der Holzdiebstahl in den Wäldern zu.

Der Trend zum Holzdiebstahl sei auch eine Folge gestiegener Preise, sagte die Waldbesitzervereinigung AGDW dem Internetportal Agrarheute.de. „Je höher der Holzpreis, desto höher die Diebstahlsrate.“

Große Betriebe rechneten mit einer Größenordnung von etwa 0,5 bis 2 Prozent der Jahresernte, sagt Verbandssprecher Jürgen Gaulke.

Der Schaden beläuft sich mittlerweile bundesweit auf mehrere Millionen Euro pro Jahr.

Deshalb setzen mittlerweile immer mehr Unternehmen auf GPS-Tracker. Damit sollen Holzdiebe auf frischer Tat ertappt werden. Wenn ein Baumstamm bewegt wird, löst der Tracker einen Alarm für den Besitzer aus und kann die Route des Diebes genau verfolgen.

WEITERLESEN: Deutschland versinkt in einer Rezession, die Inflation steigt 2023, räumt die Regierung ein

Quelle: AA

Continue reading

Warschau. Abstimmungsergebnisse für Bürgerhaushaltsprojekte

Zum elften Mal entschieden sich die Einwohner Warschaus für Bürgerhaushaltsprojekte. Von den 1.183 Ideen werden 293 umgesetzt, davon 20 für die gesamte Stadt. Der für diesen Zweck bereitgestellte Gesamtbetrag beläuft sich auf über 105 Mio. PLN. Am...

Morgensturm über der Region. Umgestürzte Bäume, überflutete Gebäude

Seit dem Morgen arbeiten die Feuerwehrleute des Karpatenvorlandes an vielen Vorfällen im Zusammenhang mit der Beseitigung der Folgen von Unwettern. Sie entfernen umgestürzte Bäume von Straßen und Gebäuden, reinigen Straßendurchlässe, pumpen Wasser aus überfluteten Gebäuden und installieren Sandsäcke,...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.