Wirtschaft

Rückruf: Traumwetter am Muttertag! Aber jetzt erinnern sich natürlich zwei Hersteller an Grillwürste

  • vonChristina Denk nach

    schließen

Verbraucher sollten an dieser Stelle mit einigen Wurstverpackungen vorsichtig sein. Ökoland und Meica rufen aus demselben Grund jeweils sieben Produkte zurück.

München – Sommertemperaturen, Sonnenschein und Muttertag. Am Sonntag (9. Mai) werden viele zum Grillen herausgezogen. Bei der Auswahl von Würsten ist jedoch Vorsicht geboten. Zwei Hersteller erinnern sich an klassische Grillwürste.

Wurst-Erinnerung bei Meica: Sieben verschiedene Wurstsorten betroffen

Seien Sie vorsichtig mit verschiedenen Wurstsorten der Marke Bratmaxe von der Meica Ammerländischen Fleischwarenfabrik. Aufgrund eines „technischen Defekts in einem Kühlhaus“ kann nicht ausgeschlossen werden, dass die betreffenden Produkte „mit sehr geringen Mengen eines Wasser-Kühlmittel-Gemisches in Kontakt gekommen sind“. Der Fehler ließ die Würste bitter schmecken. Sie sind nicht zum Verzehr geeignet. jedoch die Hersteller in der Warnung wies auch darauf hin, dass “ein Gesundheitsrisiko aufgrund des bitteren Geschmacks und der sehr geringen registrierten Menge ausgeschlossen werden muss”.

Nur die Produkte mit den folgenden Verfallsdaten sind betroffen. Laut Hersteller ist das Datum “in der oberen linken oder unteren rechten Ecke”.

Produkt Mindestens haltbar bis
Bratmaxe 5 Stück, 313 g 06/07/2021 bis 14/07/2021
Bratmaxe 8 + 1 Stück, 560 g 8. Juli 2021 bis 14. Juli 2021
Bratmaxe 12 klein, 250 g 13/07/2021 und 14/07/2021
Bratmaxe Geflügel, 5 Stück, 313 g 30. Juni 2021 und 10. Juli 2021 und 12. Juli 2021
Bratmaxe Geflügel, 8 + 1 Stück, 560 g 30. Juni 2021 und 10. Juli 2021 und 12. Juli 2021
Bratmaxe Kräutergrill, 5 Stück, 414 g 07/09/2021 und 07/15/2021
Bratmaxe Mittelmeer 5 Stück, 313 g 30/06/2021 und 01/07/2021 und 07/07/2021

Käufer der betroffenen Produkte können “die Würste in ihre Geschäfte zurückgeben”. Dies kann auch ohne Quittung erfolgen. Der Hersteller informiert den Kunden darüber, dass der Kaufpreis erstattet wird. Weiter heißt es: “Das Unternehmen bedauert zutiefst, dass dieser Rückruf stattgefunden hat, und entschuldigt sich bei allen Verbrauchern für etwaige Unannehmlichkeiten.”

Dies ist eines von sieben Produkten, die Meica aus seinem Bratmaxe-Sortiment zurückruft.

© Screenshot Meica

Wurstrückruf im Ökoland: Sieben Produkte sind ebenfalls betroffen – die gleiche Kontamination wie bei Meica

Kurz vor dem Muttertag gibt es eine weitere Wursterinnerung. Die Ökoland GmbH Nord warnt außerdem vor sieben verschiedenen Produkten aus ihrem Sortiment. Wie bei Meica sollte der Zeitrahmen für die Kontamination klar begrenzt sein. Daher sind nur bestimmte Mindesthaltbarkeitsdaten betroffen. Diese sind “in Weiß auf der Rückseite der Packung gedruckt”, hieß es Hersteller.

Das Problem ist das gleiche wie beim vorherigen Meica-Rückruf. Die Würste sind möglicherweise mit „geringen Mengen Wasser-Kühlmittel-Gemisch“ in Kontakt gekommen. Ein Gesundheitsrisiko kann ebenfalls ausgeschlossen werden und “betroffene Würste können an ihrem bitteren Geschmack erkannt werden”.

Ökoland ruft außerdem sieben seiner Wurstprodukte mit einer bestimmten Haltbarkeit zurück. Dies ist einer von ihnen.

© Screenshot Ökoland

Wie bei Meica können Kunden auch die betroffenen Grillwürste gegen Erstattung des Kaufpreises an den Supermarkt zurückgeben. Eine Quittung muss nicht eingereicht werden. Rückrufe sind jedoch nicht immer harmlos. Ein zurückgerufenes Aldi-Produkt birgt ein Gesundheitsrisiko. Aber wann sollten Rückrufe tatsächlich gestartet werden? (chd)

Rubriklistenbild: © Cavan Images über www.imago-images.de

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close