Top Nachrichten

Rauchsäule in Mülheim und Duisburg: Tankwagenbrand auf A40

Mülheim / Duisburg.
In Mülheim-Styrum hat am Donnerstag ein Lastwagen Feuer gefangen. Das Feuer ist jetzt unter Kontrolle, die A40 bleibt geschlossen.

Auf der A40 in Mülheim-Styrum in der Hohe Straße ist donnerstags gegen 13.25 Uhr. Tankwagen in Flammen Haushaltsgeräte. Höhe schwarze Rauchsäulen über die Autobahn verteilt und waren bis nach Duisburg sichtbar. Die Feuerwehr hat jetzt das Feuer unter Kontrolle. Die A40 bleibt in beiden Richtungen zwischen der Kreuzung Kaiserberg und Mülheim-Dümpten aufgrund von Bergungsarbeiten vollständig geschlossen.

Augenzeuge: Flammen treffen 20, 30 Meter hoch

“Dazwischen erreichten die Flammen eine Höhe von 20 oder 30 Metern”, sagt ein Augenzeuge, der sich vor Ort in einem langen Stau befand und auch eine laute Explosion meldete. Kein Wunder, “der Tanker hatte 25.000 Liter Diesel und 10.000 Liter Superload”, erklärt Mülheim-Feuerwehrsprecher Thorsten Drewes.

Der Fahrer des Tankers konnte sich in Sicherheit bringen, wurde jedoch nur leicht verletzt, als ein schwer verletzter Fahrer ins Krankenhaus gebracht wurde. Dem Unfall ging wahrscheinlich ein Unfall mit einem Auto voraus.

“Die Nachlöscharbeiten werden wahrscheinlich mehrere Stunden dauern”, sagte Drewes. Immerhin hat der Tanker unter einer Eisenbahnbrücke Feuer gefangen, die jetzt schwer beschädigt ist und von einem Statiker untersucht werden muss. “Wir werden auch mit einer Drohne über die Unfallstelle fliegen.”

Feuerwehr: Der Tanker hatte wahrscheinlich einen Unfall mit einem Auto

Um niemanden zu gefährden, wurden Autofahrer, die sich hinter dem Unfallort im Stau befanden, von der Polizei aufgefordert, ihr Fahrzeug in einem Sicherheitskreis von 500 Metern abzustellen. Diese sind jetzt auf der Autobahn verlassen. “Sie können Ihr Auto später wegfahren”, erklärt Drewes in einem Video der Mülheimer Feuerwehr auf Facebook. Daher wurden alle Eingänge zu den Autobahnbrücken von der Polizei blockiert.

Der Text wird weiter aktualisiert.



READ  600 Gäste geplant - Bundespolizei räumt Fetischparty in Mitte - BZ Berlin

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close