Technologie

PayPal Goes Bitcoin: “Top News des Jahres” – Neue Highlights an Ihren Fingerspitzen!

Bitcoin hat am Mittwoch den Turbo abgefeuert und springt 24 Stunden am Tag um sieben Prozent. Die digitale Währung hat die technisch wichtige Marke von 12.500 USD überschritten und handelt jetzt auf dem höchsten Stand seit Juli 2019. PayPal ist ein echter Knaller.

Der Online-Zahlungsdienst möchte künftig auch Zahlungen mit ausgewählten Kryptowährungen über seine Plattform ermöglichen – natürlich auch Bitcoin, aber auch Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin. Berichten zufolge sollten Kunden in der Lage sein, bei allen Einzelhändlern mit Kryptos zu bezahlen. PayPal kümmert sich dann auf Anfrage um die Umrechnung und sendet den Betrag in Fiat-Währung an den Händler.

Darüber hinaus müssen Benutzer in der Lage sein, Bitcoins über die PayPal-Apps zu handeln und zu speichern. Die Pay Group arbeitet hierfür mit der Kryptofirma Paxos zusammen und hat bei den amerikanischen Behörden eine Lizenz – die sogenannte BitLicense – beantragt.

Die Kryptoindustrie ist begeistert

Die Nachricht traf die Kryptoindustrie am Mittwoch wie eine Bombe. Selbst Krypto-Insider Mike Novogratz kann seine Begeisterung kaum verbergen: “Diese PayPal-Nachricht ist die größte Nachricht des Jahres für den Krypto-Markt”, schreibt er auf Twitter. Banken sollten nun auch Krypto-Angebote entwickeln. „Wir haben den Rubikon überquert, Leute. Aufregender Tag. “”

PayPal ist einer der weltweit größten Zahlungsanbieter mit rund 346 Millionen aktiven Nutzern und einem Transaktionsvolumen von 222 Milliarden US-Dollar. Mit dieser Marktmacht könnte Bitcoin viel Bewegung erzeugen. Es zeigt, dass solche Angebote sehr beliebt sind Großer Erfolg des Bitcoin-Angebots des Rivalen Square.

Bitcoin
(ISIN: CRYPT0000BTC)

Klare Kaufempfehlungen

Bitcoin reagierte auf den Bericht mit einem Plus von rund sieben Prozent und übertraf damit das Vorjahreshoch und die grafisch signifikante Marke von 12.500 US-Dollar. Spekulative Anleger können weiterhin die Tür betreten und auf Folgegewinne setzen.

Der PayPal-Anteil ist um rund vier Prozent gestiegen und steht sogar auf einem neuen Rekord. Investierte Investoren lassen den Gewinn fließen. Neuankömmlinge können zugreifen, wenn sie schwach sind.

Hinweis zu Interessenkonflikten:

Der Präsident des Verwaltungsrates und Mehrheitsaktionär des Verlags Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, hat direkte und indirekte Ansichten zu den folgenden in der Veröffentlichung genannten Finanzinstrumenten oder verwandten Derivaten vertreten, die von der aus der Veröffentlichung resultierenden Preisentwicklung profitieren : Bitcoin.

Der Autor Nikolas Kessler hat direkte und indirekte Positionen zu den folgenden in der Veröffentlichung genannten Finanzinstrumenten oder verwandten Derivaten eingenommen, die von der Preisentwicklung infolge der Veröffentlichung profitieren: Bitcoin.

READ  Emotet-Trojaner: Tool überprüft E-Mail-Adressen

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close