Technologie

Odyssey: Elite Dangerous und der erste Blick auf Ihr eigenes Raumschiff

Das britische Entwicklungsstudio Grenzentwicklungen hat weitere Informationen über die Odyssey-Erweiterung für das Weltraumspiel Elite Dangerous im Jahr 2021 veröffentlicht. Zum ersten Mal sollten Spieler in der Lage sein, auf die Oberflächen von Planeten und Monden in den Tiefen der Galaxie zu treten.

Stellenmarkt

  1. ATP Autoteile GmbH, Pressath bei Weiden
  2. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover

Sie sollten auch in der Lage sein, Ihr Raumschiff von außen zu betrachten. Vielleicht ist das sogar noch aufregender: Schließlich gibt es wahrscheinlich Piloten, die ihr Schiff seit 2014 steuern – seit dem Start von Elite Dangerous. Abgesehen von Fotos und Grafiken sahen sie nur das Cockpit.

Noch spannender kann es werden: Die Entwickler prüfen derzeit, ob die Spieler auch durch das Schiff laufen können. Das scheint immer noch nicht geklärt zu sein – ebenso wie die Frage, ob die Raumfahrer einfach zu den Oberflächen der Himmelskörper teleportiert werden oder über eine Heckklappe oder dergleichen von Bord gehen.

Auf den Planeten und Monden muss man unter anderem die exotische Flora mit einem Scanner analysieren, um die genetische Information jeder neu entdeckten Art verarbeiten zu können. Es sind jedoch auch komplexe Kampfmissionen geplant, bei denen sich die Weltraumforscher gemeinsam mit anderen Spielern im Team beweisen müssen.

Die Himmelskörper sollten relativ vielfältig sein, es gibt Eiswelten und Vulkanplaneten, aber auch Oberflächen mit Bergen und Tälern. Die Entwickler berichten, dass sie in den letzten Monaten hauptsächlich daran gearbeitet haben, Planeten und Monde so zu überarbeiten, dass die Lichtverhältnisse, der Boden und das jeweilige Gasgemisch einigermaßen realistische Umgebungen schaffen.

Das war wahrscheinlich ziemlich zeitaufwändig – wurde aber größtenteils getan. Daher kann die verbleibende Zeit bis zur Veröffentlichung jetzt für die Raumschiffe, Missionen und viele andere Details verwendet werden.

Das scheint ehrgeizig, aber Frontier Developments ist auf jeden Fall noch nicht für extremen Aufschub bekannt. Die kostenpflichtige Odyssey wird Anfang 2021 für Elite Dangerous auf Windows PC, MacOS, Xbox One und Playstation 4 veröffentlicht.

Aktivieren Sie Javascript.
Oder benutze das Golem reines Angebot
und lies Golem.de

  • ohne Werbung
  • mit deaktiviertem JavaScript
  • mit RSS-Feed für Volltext

READ  Amazon bringt eine neue App: Keine App ist jetzt beliebter

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close