sport

Nur die Justiz kann ihn aufhalten: Felix Sturm feiert ein überzeugendes Comeback

Nur die Justiz kann ihn aufhalten
Felix Sturm feiert ein überzeugendes Comeback

Eine fünfjährige Pause vom Kampf reicht aus: Der ehemalige Boxweltmeister Felix Sturm meldet sich als Sieger im Ring. Im Wiederaufbaukampf lässt er Timo Rost seine Überlegenheit spüren.

Profiboxer Felix Sturm hat ein erfolgreiches Comeback hingelegt. Fast fünf Jahre nach seinem letzten Kampf schlug der 41-jährige ehemalige Weltmeister den zwölfjährigen Düsseldorfer im Hamburger Universum Gym einstimmig nach Punkten (110: 90, 99:91, 100: 93).

Beide Boxer hatten sich auf eine Gewichtsbeschränkung von 77,5 Kilogramm geeinigt. Die Grenze liegt zwischen Super Middle und Light Heavyweight. Sturm war seinem überwältigten Rivalen klar überlegen. Das Düsseldorf war nicht wirklich eine Bestimmung der Position. In Sturms Spielrekord gibt es jetzt 41 Siege in 50 Profikämpfen. Rost erlitt seine erste Niederlage im 13. Kampf, zwei Spiele endeten unentschieden.

Sturm kann und will sein Comeback weiter vorantreiben, es gibt bereits Spekulationen über Kämpfe gegen Arthur Abraham und Oscar de la Hoya. Die deutsche Justiz konnte ihn jedoch aufhalten. Sturm war acht Monate in Haft und wurde wegen Steuerhinterziehung und Körperverletzung zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtsverbindlich. Sturm ist derzeit gegen Kaution freigelassen und hat Berufung eingelegt.

READ  FC Bayern München mit Sieg über den FC Chelsea: Die Aufgabe ist erfüllt, jetzt kommt Freestyle

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close