sport

Nico Hülkenberg leitet Sergio Perez in Silverstone, wenn er für Corona negativ getestet wird

Hülkenberg muss für Perez fahren

Nico Hülkenberg feiert in der Formel 1 ein blitzschnelles Comeback. Wie Hkenlkenberg gegenüber RTL bestätigte, klettert der 32-Jährige zum GP in Großbritannien in Silverstone (Sonntag ab 14 Uhr live bei RTL und online bei TVNOW) per Sergio Perez infiziert sich mit dem Coronavirus in der Race Point Kabine – vorausgesetzt, es wird auf Covid-19 negativ getestet. Ein Test wurde bereits durchgeführt. Das Ergebnis steht noch aus.

Hülkenberg könnte Perez am Racing Point für zwei Rennen ersetzen. Denn: Der Mexikaner wird schließlich das zweite Wochenende von Silverstone vom 7. bis 9. August verpassen.

Hülkenberg kennt das Team. Der 177-fache Starter-GP fuhr 2012 und erneut von 2014 bis 2016 für den Racing Point-Vorgänger Force India.

Endlich das erste Podium?

Für Hülkenberg wäre die Rückkehr des Blitzes eine einmalige Gelegenheit, in der Formel 1 wieder auf den Boden zu kommen. Für den Deutschen ist 2021 kein Stuhl in Sicht. Und: Racing Point hat mit seiner Kopie des Silberpfeils ein sehr starkes Paket wird dieses Jahr an vorderster Front stehen.

So gewann Hülkenberg Heimat des britischen Motorsports Erreichen Sie schließlich das, was ihm in 177 F1-Rennen immer verweigert wurde: einen Podiumsplatz. Es wäre ein ganz besonderer Punkt einer bereits außergewöhnlichen Saison.

READ  Unentschieden in Regensburg: Ein Pfiff stört den FCN-Start - Nürnberg

Lulu Leitz

Web-Fan. Anfällig für Apathie. TV-Maven. Popkultur-Liebhaber. Allgemeiner Food-Enthusiast. Kommunikator.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close