Wirtschaft

Mobilität: VW verkauft Carsharing-Tochter | tagesschau.de

Stand: 01.11.2022 15:27 Uhr

Volkswagen verkauft seine defizitäre Carsharing-Tochter „WeShare“ an den Anbieter Miles Mobility. Dennoch sind die Wolfsburger weiterhin im Carsharing-Bereich vertreten.

Volkswagen verkauft seine unrentable Carsharing-Tochter „WeShare“ an den Berliner Anbieter Miles Mobility. Mit dem Kauf, dessen Volumen nicht genannt wurde, kündigten die beiden Unternehmen auch eine Intensivierung ihrer Zusammenarbeit an. Miles hat mehr als 10.000 Elektroautos verschiedener Marken des Volkswagen Konzerns zur Auslieferung ab dem nächsten Jahr bestellt, sagt Christian Dahlheim, Leiter des Geschäftsbereichs Financial Services, der die Aktivitäten des Konzerns im Bereich Mobilitätslösungen bündelt.

„Bessere Wachstumschancen“

Kunden sollen auch Carsharing-Meilen über die Mobilitätsplattform von Volkswagen buchen können. „Gemeinsam mit dem Partner haben wir bessere Wachstumschancen im Unternehmen“, sagt Dahlheim. Kunden sind nur bedingt bereit, für rein elektrisches Carsharing einen Aufpreis zu zahlen. „WeShare“ betreibt derzeit etwa 2000 Fahrzeuge der VW-Elektromodelle ID.3 und ID.4. Die Miles-Flotte besteht aus mehr als 9000 Fahrzeugen, hauptsächlich Verbrennungsmotoren. 70 Prozent davon stammen von Volkswagen.

Während sich „WeShare“, gegründet 2019, auf Hamburg und Berlin beschränkt, bietet Miles Carsharing in acht deutschen Städten an. Kürzlich kamen zwei weitere Standorte in Belgien, Brüssel und Gent, hinzu.

Konzern unterhält ein eigenes Carsharing-Unternehmen

Bereits im Mai BMW und Mercedes hat seinen Carsharing-Dienst Share Now an Stellantis verkauft. Volkswagen pflegt jedoch weiterhin das eigene Carsharing-Geschäft: Im Juni kauften die Wolfsburger den Autovermieter Europcar zurück. Diese soll zu einer Mobilitätsplattform für den Konzern ausgebaut werden, die neben Autovermietung und Leasing auch Carsharing und Autoabos anbietet. Der Münchner Konkurrent Sixt verfügt bereits über eine solche Plattform.

Siehe auch  "Genug Videokonferenzen": Lufthansa sieht das Comeback der Geschäftsflüge

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close