Top Nachrichten

Microsoft: Digitale Amnesie mit zufälligem Konto friert ein

Ein Microsoft-Konto ist erforderlich, um OneDrive, Office 365, Xbox, Skype, Teams, den Microsoft Store oder viele andere Microsoft-Dienste verwenden zu können. Selbst mit Windows 10 versucht Microsoft, Benutzer zum Einrichten von Microsoft-Konten zu verleiten, und die Erstellung lokaler Benutzerkonten wird immer neuer immer schwieriger.

Der Weg ist klar: Alles muss in die Cloud und wenn möglich in die Abonnementlösungen von Microsoft à la Microsoft Office 365 verschoben werden. Nach früheren Plänen wird das Unternehmen viele lokale Produkte wie Microsoft Office 2019 bis spätestens 2025 auslaufen lassen.

Dies ist normalerweise kein Problem, insbesondere für die Endbenutzer, die Gegenstand dieses Artikels sind. Ein Microsoft-Konto ist kostenlos und nur wenige Klicks entfernt. Dann stehen digitale Dienste wie Mail über Outlook.de, der Onedrive-Online-Speicher, Kommunikationsdienste wie Skype oder Teams und dergleichen zur Verfügung. Ein Problem tritt jedoch auf, wenn der Zugriff auf das Microsoft-Konto verloren geht.

Was passiert, wenn ein Microsoft-Konto gesperrt wird?

Verlorene Anmeldeinformationen sind weniger problematisch, da Microsoft eine Reihe von Mechanismen entwickelt hat, die ein Zurücksetzen ermöglichen. Die Sperrung eines Microsoft-Kontos durch den Anbieter Microsoft ist kritischer. Betroffene Benutzer werden dann benachrichtigt, dass sie blockiert wurden “für die Verletzung der Servicevertrag“” informiert.

Kontosperrung (Bild: Dr. Windows / Screenshot: Golem.de)

Stellenmarkt

  1. HAWK Hochschule für Angewandte Wissenschaften und Kunst, Hildesheim
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Eine betroffene Person sagte gegenüber Golem.de: “Plötzlich und ohne Vorwarnung wurde mein Konto, das seit Jahrzehnten besteht, gesperrt. Meine gesamte digitale Existenz hängt davon ab: Ich habe OneDrive nicht nur für verschiedene Einkäufe verwendet, sondern auch als Archiv von Bildern. Das trifft mich am härtesten.”

READ  Donald Trump greift China scharf an

Microsoft hat jedoch Konten gesperrt eine Informationsseite Legen Sie fest, wo die Betroffenen Unterstützung erhalten sollen und worauf auch in der Sperrbenachrichtigung Bezug genommen wird. Sie können sogar der Sperrung des Benutzerkontos über ein Webformular widersprechen. Sie erhalten jedoch keine Informationen von Microsoft über die Art des Verstoßes, sondern lediglich eine bedeutungslose, aber strenge Antwort auf ihren Einwand.

Antwort auf Einspruch (Bild: Dr. Windows / Screenshot: Golem.de)

Die Meldung: Das Microsoft-Konto wird aufgrund eines Verstoßes gegen den Servicevertrag gesperrt. Die betroffenen Personen haben dann keinen Zugriff mehr auf die digitalen Dienste und Inhalte, die diesem Microsoft-Konto zugewiesen sind. Die Entscheidung ist endgültig, alle weiteren Versuche, Microsoft zu kontaktieren, sind erfolglos.

Der Autor dieses Artikels und der Betreiber von Dr. Windows, beide langjährig Microsoft Windows Insider-MVPshaben seit 2019 etwa 40 Instanzen von Benutzern gesammelt, deren Microsoft-Konten ab sofort und ohne Vorwarnung in Bezug auf den Servicevertrag gesperrt wurden.

Mehrere Benutzer berichteten, weil ihre Skype-Konten angeblich aufgrund einer nicht gespeicherten Telefonnummer gesperrt wurden. In den meisten anderen Fällen ist gemeinsam, dass die betroffenen Personen keine Vertragsverletzung kennen und von Microsoft hinsichtlich der Art der Verletzung im Dunkeln gelassen wurden.

Aktivieren Sie Javascript.
Oder benutze das Golem reines Angebot
und lies Golem.de

  • ohne Werbung
  • mit deaktiviertem JavaScript
  • mit RSS-Feed für Volltext

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close