Top Nachrichten

Michelle Obama spricht von “leichter Depression”

Die frühere First Lady Michelle Obama hat die letzte Folge gemacht ihres Podcasts sprach vom Sinn für “Wichtigkeit”. Sie beschreibt ihren Geisteszustand als “leichte Depression”. Sie ging nicht darauf ein, ob eine klinische Diagnose vorlag. Ein Grund für ihre Melancholie ist – zusätzlich Koronapandemie – die “anhaltenden rassistischen Unruhen”, von denen derzeit die Vereinigten Staaten betroffen sind.

Im Gespräch mit dem Reporter Michele Norris sagte Obama, es sei “anstrengend”, immer wieder zu hören, wie ein Schwarzer “entmenschlicht, verletzt, getötet oder fälschlicherweise beschuldigt” wurde. “Es hat zu einer Verschlechterung geführt, die ich seit langem nicht mehr in meinem Leben gespürt habe.”

Obama beschuldigt auch die Trump-Regierung

Sie machte auch die derzeitige Regierung für ihren Geisteszustand verantwortlich Amerikanischer Präsident Donald Trump. Sie beschrieb ihre Handlungen als “scheinheilig”.

Um die Kontrolle über ihre Depression zu erlangen, umgeben Sie sich mit Menschen, von denen sie wusste, dass sie ihr Gutes tun würden. Während der Pandemie spielte sie mit ihrer Familie viele Rätsel.

Ehemalige First Ladydas zusammen mit ihnen Mann und ihre beiden Töchter zwischen 2009 und 2017 bei Weißes Haus lebte, sagte die USA hatten zuvor “schwierige Zeiten” überlebt. Aber jetzt sind Sie “in einem beispiellosen Moment in der Geschichte”: “Wir durchlaufen eine Phase, die niemand in unserem Leben erlebt hat”.

Die Koronakrise und die Debatte über Rassismus beschäftigen die USA

Die USA sehen sich im Inneren Wahljahr 2020 stehen vor vielen Problemen: Die Coronavirus-Pandemie hat bereits mehr als 157.000 Menschen im Land getötet, was bei weitem die höchste Zahl der Welt ist. Tod von Afroamerikaner George Floyd Bei einem brutalen Polizeieinsatz Ende Mai gibt es auch eine hitzige Debatte über Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze.

READ  DAX steigt - asiatische Aktienmärkte schließen enger - Shop Apotheke steigt stark - Deutsche Börse erwägt DAX-Erweiterung auf 40 Aktien - Sartorius-Aktie: Sartorius erwirbt den Reinigungsspezialisten BIA | Botschaft

Trump wird nun vorgeworfen, er habe sich nicht mit Corona befasst und absichtlich Spannungen im Land ausgelöst.

Ikone: Spiegel

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close