Unterhaltung

Michael Wendler: Erfolg vor Gericht

Ein privater Filmemacher hatte den Wohnsitz von Michael Wendler öffentlich gemacht. Der Hitster erhob daraufhin rechtliche Schritte.

Schlagersänger Michael Wendler hat erfolgreich einen Gerichtsbeschluss gegen einen privaten Filmemacher erwirkt, der die Adresse seines neuen Zuhauses in den USA veröffentlicht hat. Wie eine Sprecherin des Bonner Gerichts am Donnerstag mitteilte, postete der Filmemacher sieben Wochen nach dem Einzug des ehemaligen RTL-Stars und seiner Frau in eine neue Villa in Florida im Sommer 2022 ein Video in einem sozialen Netzwerk. Darin zeigt er das neue Anwesen der Wendlers, machte unfreundliche Kommentare dazu und verriet schließlich seinen Standort.

Die Veröffentlichung der Privatadresse im Video habe das Recht des Klägers auf informationelle Selbstbestimmung verletzt, heißt es in der Stellungnahme. Der 50-Jährige begründete seinen Sperrantrag unter anderem damit, dass er umgezogen sei, um nicht ständig von Presse und Öffentlichkeit belästigt zu werden. Seit besagtes Video jedoch online ging, wurden er und seine Frau zunehmend von Besuchern belagert, die filmten oder klingelten.

Michael Wendler forderte den Filmemacher zunächst außergerichtlich auf, das Video zurückzuziehen. Als der Gegner jedoch nicht reagierte, ging er vor Gericht. Nun riskiert der Filmemacher wegen Verstoßes ein Bußgeld von bis zu 250.000 Euro.

Siehe auch  Ulrich Wickert kehrt für einen Bericht zu den Tagesthemen zurück

Odelia Günther

Explorer. Food Evangelist. General Analyst. Wannabe Gamer. Alkoholspezialist. Leser. TV-Fan.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close