Technologie

Maersk eröffnet Lager in Mitteleuropa für Elektroautobatterien

Maersk hat ein neues Lager in Teplice, Tschechien, eröffnet, das auf die Handhabung von Batterien für Elektroautos spezialisiert ist.

Das 14.000 Quadratmeter große Lager erweitert das Angebot des Unternehmens als bevorzugter Logistikpartner für die mitteleuropäische Automobilindustrie und Erstausrüster (OEMs).

Teplice liegt im nördlichen Teil der Tschechischen Republik, in der Nähe einer Reihe von Automobilherstellern und -zulieferern in der Tschechischen Republik sowie in Ost- und Süddeutschland.

Die Batterien können effizient per Bahn aus den Häfen Hamburg, Bremerhaven, Rotterdam, Koper oder Rijeka angeliefert werden.

Leah Offutt, Geschäftsführerin von Maersk Central South Europe, kommentierte: „Wir sind ein erfahrener und zuverlässiger Transport- und Logistikpartner für Automobilkunden.

„Unsere Prozesse werden von Automobilherstellern und OEMs umfassend überwacht und freigegeben. Wir freuen uns, dass wir mit diesem speziellen Lager nun den nächsten Schritt gehen und dedizierte Dienstleistungen für Elektroautobatterien im Herzen der tschechischen und deutschen Automobilhersteller-Cluster anbieten.“

Das Lager verfügt über eine Reihe von Sicherheitseinrichtungen, um die beste Handhabung von Elektroautobatterien zu gewährleisten, darunter Wärmeüberwachungskameras und Sprinkleranlagen im gesamten Lager.

Der Raum ist in vier unabhängige, feuerbeständige Abteilungen unterteilt.

Zum Service gehören Qualitätskontrollen und Batterieladung.

Maersk baut außerdem ein neues Tiefwasserterminal in Rijeka, das 2025 eröffnet werden soll.

Zwei weitere Trockenfrachtlager wurden kürzlich in Kladno bei Prag mit einer Fläche von 10.000 Quadratmetern und in Zagreb, der Hauptstadt Kroatiens, mit einer Fläche von 4.100 Quadratmetern eröffnet.

Ein drittes Lager (11.700 Quadratmeter) wird im Frühjahr 2023 in Rijeka eröffnet.

Anfang dieses Monats unterzeichneten Maersk und die spanische Regierung ein allgemeines Kooperationsprotokoll, um die Möglichkeiten einer groß angelegten Produktion grüner Kraftstoffe in Spanien zu erkunden.

Siehe auch  Mer wird ultraschnelle Ladestationen bei McDonald's Österreich installieren

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close