Technologie

Laptops zum Spielen

Eine große Gruppe von Kunden sind Spieler, die eine Alternative zu einem Desktop-Computer suchen. Die Hauptanforderung ist natürlich eine hohe Leistung, die ein komfortables Spielen in den neuesten und lautesten Titeln ermöglicht. Außerdem sind ein reaktionsschneller Bildschirm, eine komfortable Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung sowie weitere Verbesserungen wichtig, die sich auf die Spielqualität auswirken. Die Wahl ist klar – ein Gaming-Laptop. Wir haben einen speziellen Leitfaden vorbereitet, worauf Sie beim Kauf eines Gaming-Laptops achten sollten.

Bis vor kurzem galt ein Gaming-Laptop als Widerspruch in sich. Der technologische Fortschritt hat es jedoch ermöglicht, so leistungsfähige Komponenten zu entwickeln, dass sie erfolgreich mit PCs konkurrieren können. Dominiert wird der Markt von 15,6- und 17,3-Zoll-Konstruktionen, die mit den effizientesten Komponenten sowie effektiven Kühlsystemen ausgestattet sind. Die Produzenten achten auch auf Bildschirm, Tastatur und Sound, also Elemente, die aus Sicht der Spieler sehr wichtig sind.

Gaming-Laptops sind jedoch nicht allzu kompakt (obwohl sie sich in letzter Zeit verbessert haben) und ihre Akkulaufzeit ist sehr begrenzt. Die Preise für solche Geräte sind nicht die niedrigsten.

Um Geld zu sparen, prüfen Sie Laptop Angebote und vergleichen Sie diese.

Mobile Arbeitsplätze

Sie sollten auch die Profis nicht vergessen, die den Laptop für die anspruchsvollsten Anwendungen verwenden – Fotobearbeitung, Videowiedergabe oder 3D-Modellierung. Sie erwarten eine sehr gute Leistung und gleichzeitig zusätzliche Lösungen für Profis. Hier können Sie Laptops zum Spielen verwenden, in einigen Fällen sind jedoch mobile Workstations, auch als DTR-Stationen (Desktop Replacement) bezeichnet, die bessere Wahl.

Mobile Workstations werden in 15-, 17- oder sogar 18-Zoll-Designs eingeteilt. Hier können wir auf einen hochwertigen Bildschirm zählen, ebenso wie die Möglichkeit, externe Monitore anzuschließen. Unter der Haube finden wir die effizientesten Komponenten, oft in Form von professionellen Intel Xeon Prozessoren und Nvidia Quadro Grafikkarten, die mit nicht standardmäßigen, effizienten Kühlsystemen ausgestattet sind. Das ISV-Zertifikat ist ein großer Vorteil einiger Versionen.

READ  Coronavirus: CureVac COVID-19-Impfstoff enttäuscht in der Studie trotz Verwendung einer ähnlichen Technologie wie Pfizer- und Moderna-Schüsse

Leider gehören mobile Workstations auch zu den teuersten Laptops auf dem Markt.

Darüber hinaus sind die Top-Konfigurationen nicht zu kompakt und erfordern häufiges Aufladen des Akkus.

Worauf Sie bei der Auswahl eines Laptops achten sollten

Nachdem Sie sich entschieden haben, welches Segment des Laptops wir wollen, lohnt es sich, sich die Spezifikationen eines bestimmten Modells anzusehen. Wir sollten auf einige Hauptparameter achten.

Bildschirm- und Matrixauflösung

Die Größe des Bildschirms bestimmt die Größe des Laptops. Die überwiegende Mehrheit der verfügbaren Modelle war mit einer Bildschirmdiagonale von 15,6 Zoll ausgestattet, die als universelle Lösung für die meisten Anwendungen gilt. Wünschen wir uns jedoch ein kleineres, handlicheres Design, lohnt es sich, zu einem 13,3- oder 14-Zoll-Laptop zu greifen. Auf der anderen Seite finden wir größere 17,3-Zoll-Designs – ein so großer Bildschirm eignet sich besonders für Gaming-Laptops oder Workstations, bei denen Mobilität nicht so wichtig ist.

Ein weiterer wichtiger Parameter ist die Matrixauflösung. Standard ist hier der Full-HD-Bildschirm (1920 x 1080 px), der für die optimale Qualität des angezeigten Bildes sorgt. Außerdem lohnt es sich bei Gaming-Modellen, nach Designs mit einer erhöhten Bildwiederholfrequenz von 120, 144 oder sogar 240 Hz Ausschau zu halten. Die billigsten Designs haben immer noch HD-Matrizen (1366 x 768 px), während die teuersten Modelle Displays in 4K-Qualität (3840 x 2160 px) haben – wir empfehlen diese Art von Lösung hauptsächlich Profis (sie werden auch auf die Farbqualität achten). Reproduktion).

Bei der Beurteilung des Laptop-Displays lohnt es sich neben Diagonale und Auflösung auch auf die Art der verwendeten Matrix zu achten. Bei der Überprüfung der Spezifikationen bestimmter Modelle können wir am häufigsten auf drei Arten (Beschichtungen) von Matrizen stoßen: glänzend, matt, mit einer Antireflexbeschichtung.

  • Die glänzende Matrix bietet eine hohe Bildqualität und tiefe Farbsättigung, ihr Nachteil ist jedoch die Reflexion der Umgebung auf ihrer Oberfläche, die das Arbeiten bei starker Sonneneinstrahlung erschwert
  • Die matte Matrix ist blendfrei, sodass Sie auch bei hellem Licht auf einem damit ausgestatteten Laptop arbeiten können. Der Nachteil dieser Lösung sind etwas schlechter wiedergegebene Farben
  • Die Matrix mit Antireflexbeschichtung vereint die Eigenschaften der beiden bisherigen Lösungen und scheint die universellste Lösung zu sein.
READ  Benutzerfreundlichkeit überzeugt: Smart-Payment-Anbieter auf die Probe gestellt

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close