Top Nachrichten

Intel-Chip-Produktion: 7-nm-Prozess um mindestens 1 Jahr verzögert

Intel-Chef Bob Swan hat Probleme mit seinem 7-Nanometer-Prozess bei der Veröffentlichung der neuesten Geschäftszahlen erkannt: “[Das Problem] ist die Ausbeute unseres 7-nm-Prozesses, die etwa 12 Monate hinter unseren internen Zielen liegt. Wir haben in unserem 7-nm-Prozess eine Fehlerquelle gefunden, die die Effizienz verringert. “Dies bedeutet: Viele Chips weisen Defekte auf.

Die Prozessoren, die Intel in seinem 7-nm-Prozess produziert, werden sich bestenfalls bis Mitte 2022 bis Ende 2022 oder Anfang 2023 verschieben. Zunächst sollten vermutlich die Client-CPUs erscheinen Notebook-Modelle. Intel wollte seine erste 7-nm-GPU mit dem Codenamen Ponte Vecchio bis Ende 2021 an Rechenzentrumsbetreiber ausliefern. Damit der Chiphersteller nicht vor dem Start der GPU ins Hintertreffen gerät verwendet zumindest teilweise externe Hersteller. CEO Swan sagte auf einer Analystenkonferenz (Webcast um 11:19 Uhr, Transkription an Auf der Suche nach Alpha). Der Ponte Vecchio ist ein Multi-Chip-Paket – Teile davon wurden von einem Hersteller von Chipaufträgen übertragen, wahrscheinlich an TSMC.

Intel führt nicht nur kleine Projekte wie Chipsätze oder Atomprozessoren ein, um die Produktionskapazität zu erhöhen, sondern enthüllt auch seine Kronjuwelen. Spekulationen zufolge kämpfte der frühere Lead-Chip-Entwickler Jim Keller für eine groß angelegte Verlagerung der Produktion an TSMC. was zu seiner Entfernung geführt hätte.

Im Frühjahr dieses Jahres gab der Finanzvorstand von Intel, George Davis, bekannt, dass der firmeneigene 7-nm-Prozess die Lücke für TSMC schließen sollte. Mit dem anschließenden 5-nm-Prozess wollte Intel endlich mit der Konkurrenz mithalten. Waren die Pläne früher ehrgeizig, so scheinen sie jetzt kaum noch realisierbar.

Intel 7-nm-Strukturen sind mit 5-nm-TSMCs vergleichbar, daher muss der 5-nm-Prozess des Unternehmens ähnliche elektrische Eigenschaften aufweisen wie der TSMC-3-nm-Ausgang. Die taiwanesische Entwicklung funktioniert derzeit nur wie am Schnürchen: 5-nm-Chips rollen bereits vom Fließband und 3-ns-Chips, die der Vertragshersteller für den Start im Jahr 2022 plant. Mittlerweile ist Intel in der Generation extrem extrem seine nächste Produktion zum ersten Mal – Ultraviolette Belichtungstechnologie (EUV), die relativ fehleranfällig ist. TSMC hat seit dem aktualisierten 7-nm-N7 + -Prozess Erfahrungen mit EUV gesammelt.

READ  Bundesliga: Die TSG Hoffenheim hat seit Dezember ihre erste Niederlage gegen Bayern München


(Mma)

Auf der Homepage

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close