Top Nachrichten

Deutschland/Russland – Gespräch zwischen Jean-Yves Le Drian und seinen deutschen und russischen Kollegen (7. Juni)

Europa- und Außenminister Jean-Yves Le Drian und Bundesaußenminister Heiko Maas haben sich heute Nachmittag mit ihrem russischen Amtskollegen getroffen.

Der Minister unterstrich die tiefe Besorgnis Frankreichs über die sich verschlechternde Sicherheitslage in der Ukraine entlang der Kontaktlinie und die Notwendigkeit, dass sich alle Parteien wieder an der Umsetzung des Waffenstillstands beteiligen. Der Minister ermutigte seinen russischen Amtskollegen, dieses Ziel voll und ganz zu unterstützen. Er bekräftigte unser Bekenntnis zur territorialen Souveränität und Integrität der Ukraine innerhalb ihrer international anerkannten Grenzen.

Der Minister betonte auch, wie wichtig es ist, unsere Bemühungen unter der Normandie fortzusetzen, um eine friedliche Lösung des Konflikts in der Ukraine zu finden und die Umsetzung des Minsker Abkommens zu erleichtern. Er betonte die diesbezügliche Verantwortung Russlands sowie die Notwendigkeit, Initiativen zu vermeiden, die nach den russischen Truppenbewegungen im April zu wachsenden Spannungen beitragen könnten. In diesem Zusammenhang bekräftigte er die Bedeutung der Transparenz in Bezug auf solche Bewegungen und Übungen im Einklang mit dem Wiener Dokument.

Zusätzlich zu diesen Gesprächen über die Ukraine stellte der Minister fest, dass Frankreich sich voll und ganz dafür einsetzt, die Spannungen zwischen Armenien und Aserbaidschan abzubauen und anhängige Probleme zu lösen, die sich aus dem Konflikt zwischen den beiden Ländern im vergangenen Herbst ergeben haben. In diesem Zusammenhang bekräftigte er unseren Wunsch, weiterhin eng mit Russland zusammenzuarbeiten, insbesondere als einer der Co-Vorsitzenden der Minsk-Gruppe, zusammen mit den Vereinigten Staaten und innerhalb der einschlägigen internationalen Gremien.

Der Minister betonte, wie wichtig es sei, Verhandlungen zwischen den Parteien über die Herausforderungen der Grenzziehung und -abgrenzung aufzunehmen, unabhängig von den Entwicklungen vor Ort. Er bekräftigte, dass die Parteien äußerste Zurückhaltung üben und von Provokationen Abstand nehmen sollten.

READ  USA: Donald Trump soll Verachtung für gefallene Soldaten zum Ausdruck gebracht haben

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close