Top Nachrichten

GT4 News Notebook – ADAC GT4 Deutschland und italienischer GT

Das bulgarische Team Overdrive Racing wird mit zwei Porsche 718 Cayman GT4 in das Feld des ADAC GT4 Deutschland aufgenommen.

Das 2018 vom bulgarischen Fahrer Georgi Donchev gegründete Team war hauptsächlich an Porsche-Markenrennen beteiligt. „Wir haben den ADAC GT4 Deutschland in den letzten zwei Jahren genau verfolgt und sind von dem Konzept überzeugt. Deshalb können wir es kaum erwarten, Teil der kommenden Saison zu sein “, erklärt Teammanager Aleksandar Tsvetkov.

Die Fahrer sehen eine rein bulgarische Paarung in einem Auto. Pavel Lefterov und der 16-jährige Stefan Bostandjiev. „Wir wollen junge bulgarische Talente im Motorsport entwickeln und fördern. Wir freuen uns sehr, dass Stefan an unserem Auto teilnehmen wird. Er ist Bulgare, lebt aber in Großbritannien. Dort sammelte er bereits erste Motorsporterfahrungen, zum Beispiel im Kartsport. Pavel, der 2019 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring eine Klasse gewann, wird als sein Trainer fungieren und ihn auf allen Ebenen weiterentwickeln. Es geht nicht nur darum, schnell auf der Strecke zu sein, sondern ihm auch alle anderen Qualitäten zu geben, damit er ein professioneller Fahrer werden kann “, erklärt Teammanager Tsvetkov.

Der zweite Porsche wird von einem dritten Bulgaren, Tano Neumann und Joachim Bölting, geteilt. Dieses Duo startete 2020 erfolgreich im ADAC GT4 Deutschland, aber für ein anderes Team belegten sie den dritten Platz in der Trophäenwertung.

Supra GT4s für Italien

Zwei GR Supra GT4 werden durch eine neue Partnerschaft zwischen der Toyota Gazoo Racing Europe GmbH und dem von Alan Gomboso geleiteten Duell-Team in die GT4-Klasse der Sprint- und Endurance-Klassen der italienischen GT-Meisterschaft aufgenommen.

READ  Spanien droht zweite Welle von Corona: Auswärtiges Amt rät vom Reisen ab

„Ich bin sehr zufrieden mit dieser Partnerschaft – erklärte Teambesitzer Alan Gomboso – ich habe hart gearbeitet, um diese aufregende Partnerschaft mit Toyota aufzubauen. Nach langwierigen Verhandlungen haben wir den Deal mit Paul Ricard in der Abschlussrunde der GT4 European Series am 15. November abgeschlossen und sind jetzt bereit für diese Herausforderung, die uns in der Sprint- und Endurance-Serie auf die Strecke bringen wird. Toyotas Programme sind sehr ehrgeizig und unser Team wird der einzige italienische Händler sein. Dies ist ein sehr wichtiger Ausgangspunkt für unsere Zusammenarbeit mit einem so hochwertigen Hersteller. “”

Emilie Geissler

Travel Junkie. Social Mediaholic. Freundlicher Entdecker. Zombie-Fan. Twitter-Geek. Preisgekrönter Bier-Ninja.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close