Wirtschaft

Gründer Biontech erwartet nächste Woche die Zulassung des Omikron-Impfstoffs

Der Chef von Biontech vermutet, dass der modifizierte Omikron-Impfstoff innerhalb weniger Tage zugelassen werden könnte. Die Forschung hört hier jedoch nicht auf.

Biontech-Chef Uğur Şahin rechnet mit der Zulassung des Omikron-Boosters in der kommenden Woche und kündigt an, dass der modifizierte Impfstoff dann in wenigen Tagen flächendeckend verfügbar sein wird: „Wir können sehr schnell liefern, hoffentlich ab Anfang September“, sagte Şahin im Interview mit dem „Spiegel“. Zunächst erwartet Şahin die Zulassung des Impfstoffs auf Basis des ursprünglichen Omicron-Subtyps BA.1.

Mittlerweile hat Biontech aber auch einen weiteren Booster für den mittlerweile dominierenden Subtyp BA.5 entwickelt und produziert. Zugelassen wird das aber wohl erst wenig später, Biontech reicht gerade die finalen Unterlagen bei der EMA ein: „Dann kann es auch hier schnell gehen“, sagt Şahin. Kurz gesagt, es gebe „keinen großen Unterschied zwischen den beiden Impfstoffen“. Beide sind den Studien des Unternehmens zufolge deutlich wirksamer gegen Omikron als der ursprüngliche Impfstoff. Dennoch hat Şahin eine persönliche Vorliebe: „Ich bin immer dafür, so nah wie möglich an der dominanten Sorte zu bleiben.

Siehe auch  Rückruf / Pudding: Mehrere bekannte Markenprodukte sind betroffen

Lili Falk

Total Popkultur-Nerd. Zombie-Ninja. TV-Guru. Leidenschaftlicher Internet-Enthusiast. Web-Fan. Social-Media-Praktiker.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close