Top Nachrichten

Großes Entwicklungspotenzial: Wie verändert die Blockchain-Technologie die Geschäftswelt heute?

Während einerseits vom „nächsten großen Ding“ gesprochen wird, gibt es eine gar nicht so kleine Gruppe, die der Meinung ist, die Blockchain-Technologie sei absolut überbewertet. Nachdem im Jahr 2008 Satoshi Nakamoto, dessen Identität noch immer unbekannt ist, ein „Whitepaper“ veröffentlicht hat, das davon handelte, ein neues Bezahlsystem mit Bitcoin zu schaffen, dessen Struktur die sogenannte Blockchain darstellt, sind aber schon einige Jahre vergangen. Heute weiß man sehr wohl, dass die Blockchain ohne Kryptowährungen problemlos überleben kann.

Auch wenn es ein paar Kritiker gibt, die die Technologie klein- bzw. schlechtreden, so wurden aber schon einige Lebensbereiche völlig auf den Kopf gestellt und auch die eine oder andere Branche, etwa die Finanzen sowie das Gaming, revolutioniert.

Fälschungssicher: In Sachen Sicherheit die Nummer 1

Einer der größten Vorteile? Man kann die Blockchain nicht fälschen. Das heißt, jede einzelne Transaktion, die in die Blockchain hinzugefügt wurde, kann nicht nachträglich verändert bzw. manipuliert werden. Das aus diesem Grund, weil die Blöcke untereinander kryptografisch verschlüsselt sowie vernetzt sind – und alle Teilnehmer des Netzwerks können jederzeit Einsicht nehmen.

Zudem darf man nicht vergessen, dass die Blockchain dezentral ist, sodass es keine Abhängigkeit zu zwischengeschalteten Instanzen gibt. Das heißt, es gibt keinen Intermediär, wie etwa eine Bank oder auch eine Regierung, die ein Risiko darstellt.

Smart Contracts sorgen für erhebliche Verbesserungen

Für die Geschäftswelt von Bedeutung: Smart Contracts. Soll ein Vertrag vollautomatisch ablaufen, dann benötigt man die Blockchain. In der Regel geht es um Zahlungen, die dann ausgelöst werden, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt worden sind. Die Programmcodes der smarten Verträge werden direkt auf der Blockchain gespeichert – im Zuge einer „Wenn Dann“-Beziehung erfolgt die automatische Ausführung.

Siehe auch  Afghanischer Mann in Deutschland greift Frau wegen "Arbeit" mit Messer an, World News

Im Prinzip übernehmen Smart Contracts die Funktion der Mittelsmänner, etwa der Banken sowie Versicherungsgesellschaften. Denn von den automatisierten Verträgen wird sichergestellt, dass es erst zur Auslösung der Zahlung kommt, wenn die vereinbarte Ware eingetroffen ist.

So beeinflusst die Blockchain die eine oder andere Branche

Wer sich einerseits mit Kryptowährungen und hier im Detail mit https://www.etf-nachrichten.de/autotrading/bitiq/ auseinandergesetzt hat, der kennt andererseits die Blockchain und weiß, dass viele Branchen verändert wurden. Aber in welchen Branchen kommt die Blockchain bereits spürbar zum Einsatz?

Winding Tree ist etwa ein Schweizer Start Up, das an einem dezentralen B2B Marktplatz für Unternehmen aus der Reisebranche arbeitet. Der Reisemarkt, der auf Basis der Blockchain basiert, soll Fluggesellschaften sowie auch Hotels und weitere Reisedienstleister zusammenbringen, sodass Zwischenhändler nicht mehr benötigt werden. Die Lufthansa hat bereits erklärt, mit Winding Tree zu kooperieren.

Auch im Bereich Logistik, Handel und Fertigung interessiert man sich bereits für die Blockchain. IBM forscht mit einigen anderen Unternehmen an über 400 Blockchain Projekten – unter anderem wird an IBM Food Trust gearbeitet. So soll es zur Verbesserung im Bereich der Lebensmittelsicherheit kommen.

Natürlich spielt auch das „Internet der Dinge“ – das „Internet of Things“ – eine wesentliche Rolle, wenn es um die Blockchain Technologie geht. Besonders das Projekt Slock.it hat das Potential, ähnlich wie AirBnB zu werden, das heißt, der Zwischenhändler entfällt. Denn die Blockchain soll über Slock.it das Teilen von Objekten wie nichtgenutzte Wohnungen, Büros oder auch Maschinen sowie sonstige Mobilien und Immobilien deutlich einfacher machen.

Auch im öffentlichen Verkehr wird die Blockchain noch eine wesentliche Rolle spielen: So hat sich DB Systel, die IT Sparte der Deutschen Bahn, zur Aufgabe gemacht, ein universelles Ticket zu schaffen, das dann von Bahn-, Flug- sowie auch Autoreisenden genutzt werden kann. Mit dem Ticket soll es möglich sein, die Reisenden während der gesamten Reisestrecke identifizieren zu können.

Siehe auch  Wissenswertes über Libertex

Die von Axa im Beta Stadium befindliche Police namens Fizzy soll Reisenden helfen, deren Flug Verspätung hat. Das Blockchain System ist in der Lage, dass es den Kaufvorgang sowie auch die Schadensmeldung automatisiert ausführt – das heißt, der Kunde wird hier zu 100 Prozent entlastet.

Auch im Bereich der Banken hat sich einiges getan bzw. wird sich noch viel tun: So setzt die Landesbank Baden-Württemberg die Blockchain ein, wenn es um die Schuldscheintransaktionen mit Telefonica Deutschland und Daimler geht.

Verena Holland

Freundlicher Social-Media-Fan. Leidenschaftlicher Internetaholic. Stolzer Reiseguru. Unruhestifter.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
Close