Sonntag, April 14, 2024

Creating liberating content

Virtuelle Server – nicht...

Virtuelle private Server (VPS) werden zumeist mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht. Aber...

Nährstoffmangel und Heißhunger: Was...

Wenn es um Ernährung und Gesundheit geht, kommuniziert unser Körper auf vielfältige Weise...

Wer ist Deven Schuller:...

Deven Schuller, eine Schlüsselfigur in der Finanzwelt, hat durch seine außergewöhnlichen Strategien, insbesondere...

Grüne Wende in Paderborn:...

In der heutigen Zeit ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Schlagwort; es ist...
StartTechnologieDie Staus in...

Die Staus in den deutschen Häfen gehen im Einklang mit dem europäischen Trend zurück

Die Überlastung in den großen deutschen und niederländischen Häfen hat sich in den letzten Wochen stabilisiert, Valencia trägt nun die Hauptlast.

Nach den neuesten Daten von FourKites beträgt die durchschnittliche Ozeanverweildauer über 60 Tage (über Import-, Export- und Umschlagstopps) in den Häfen Bremerhaven und Hamburg nun 7,6 Tage bzw. 8,3 Tage.

In Bremerhaven bedeutet dies ein Minus von 10 Prozent auf Wochenbasis und 20 Prozent auf Monatsbasis im Vergleich zu Anfang August, als die durchschnittliche Verweildauer bei 9,5 Tagen lag.

Für Hamburg bedeutet das ein Minus von 5 Prozent auf Wochenbasis und ein Minus von 14 Prozent seit Mitte August mit einer durchschnittlichen Verweildauer von 9,7 Tagen.

Anfang letzten Monats sahen sich die deutschen Häfen einer zunehmenden Überlastung gegenüber, während der Rest Europas eine Stabilisierung zu sehen schien.

Die Hafen von Valencia hat in den letzten Wochen einen deutlichen Anstieg der Hafenüberlastung erlebt – da die durchschnittliche Verweildauer von 60 Tagen auf 10,3 Tage gestiegen ist, ein neuer Höchststand im Jahr 2022 und monatlich um 36 Prozent gestiegen.

Die Aufenthaltszeiten in Rotterdam und Antwerpen bleiben stabil und liegen unter den Spitzenwerten, die zu Beginn des Jahres nach Beginn des Jahres verzeichnet wurden Russischer Einmarsch in die Ukraine Ende Februar.

Die durchschnittliche Verweildauer von 60 Tagen im Meer im Rotterdamer Hafen beträgt jetzt 6,8 Tage, was einem Rückgang von 22 Prozent Woche für Woche und Monat für Monat gegenüber dem Höchststand Anfang dieses Jahres entspricht.

In Antwerpen beträgt die durchschnittliche Aufenthaltszeit im Ozean über 60 Tage jetzt 7,2 Tage. Dies ist ein Rückgang von 3 Prozent auf Wochenbasis, ein Rückgang von 4 Prozent auf Monatsbasis und ein Rückgang von 11 Prozent seit dem Höchststand.

Im übrigen Europa stabilisiert sich die Hafenüberlastung laut FourKites weiter, da die 60-tägige durchschnittliche Verweildauer im Meer jetzt 7,4 Tage beträgt, eine Verringerung um 3 Prozent sowohl Woche für Woche als auch Monat für Monat und 21 Prozent weniger als der Höhepunkt früher in diesem Jahr.

In Großbritannien stiegen die Verweilzeiten von Containern im Hafen von Felixstowe letzte Woche nach einem größeren Streik der Mitarbeiter im Streit um die Löhne.

Continue reading

Virtuelle Server – nicht nur für Unternehmen eine interessante Option

Virtuelle private Server (VPS) werden zumeist mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht. Aber auch immer mehr Selbstständige und Freiberufler entdecken die Vorteile einer virtuellen Serverumgebung für sich. Insbesondere Softwareentwickler profitieren von dieser Technologie. Doch was genau ist ein virtueller...

Nährstoffmangel und Heißhunger: Was Ihr Körper Ihnen zu sagen versucht

Wenn es um Ernährung und Gesundheit geht, kommuniziert unser Körper auf vielfältige Weise mit uns, einschließlich durch das, was wir oft als "Heißhunger" bezeichnen. Heißhungerattacken können ein Hinweis darauf sein, dass unserem Körper bestimmte Nährstoffe fehlen. Anstatt sie als...

Wer ist Deven Schuller: Zwischen Chance und Kritik!

Deven Schuller, eine Schlüsselfigur in der Finanzwelt, hat durch seine außergewöhnlichen Strategien, insbesondere durch das Setzen auf fallende Unternehmen, Aufsehen erregt und Diskussionen ausgelöst. Schullers Ansatz, vor allem während der Covid-Pandemie, der bisher unüblich war, markiert einen Wendepunkt. Dieser...

Enjoy exclusive access to all of our content

Get an online subscription and you can unlock any article you come across.